Friedensgespräche wegen Toprak und Calhanoglu

Terim: "Völler-Einladung entscheidend"

Von Fatih Demireli
Mittwoch, 25.02.2015 | 16:54 Uhr
Fatih Terim reist wegen den Vermittlungskünsten von Rudi Völler nach Leverkusen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim ist am Mittwoch nach Leverkusen gereist, um ihm Rahmen des Champions-League-Spiels zwischen Bayer Leverkusen und Atletico Madrid Gespräche über eine Nationalmannschaftsrückkehr von Hakan Calhanoglu und Ömer Toprak zu führen. Eine bedeutende Rolle nimmt dabei Bayer-Sportchef Rudi Völler ein.

Die türkische Süper Lig stellt im Achtelfinale der Champions League heuer keinen Teilnehmer. Besiktas ist in der Qualifikation, Galatasaray in der Vorrunde gescheitert. Beim Spiel zwischen Bayer Leverkusen und Atletico Madrid wird das Land dennoch ganz genau hinsehen.

Während bei Bayer Leverkusen mit Hakan Calhanoglu und Ömer Toprak zwei Türken unter Vertrag stehen, stellt Atletico Madrid mit Arda Turan gar den Top-Star und Kapitän des Landes. "Es macht uns stolz, wenn türkische Spieler auf diesem Niveau herausfordern, aber wir müssen die Anzahl der Spieler natürlich steigern", so Nationaltrainer Fatih Terim.

"Unsere Söhne gewinnen"

Der "Imperator" wird das Duell in der BayArena live mitverfolgen. Hintergrund des Besuchs ist dabei weniger das türkisch-türkische Duell, sondern vielmehr die "Pistolen"-Affäre, an der die Nationalspieler Calhanoglu, Toprak sowie Gökhan Töre direkt beteiligt waren und für die Leverkusener letztlich die Ausbootung aus der Nationalmannschaft zu Folge hatte.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Die Schlichtungsversuche Völlers haben nun den erhofften Erfolg eingebracht. Terim wird in Leverkusen sowohl mit den Klub-Verantwortlichen als auch mit den Spielern zu einem Friedensgipfel zusammenkommen. "Es ist leicht, Menschen aufzugeben und sie zu verlieren. Wir wollen sie gewinnen und ich werde alles dafür tun, unsere Söhne für uns zu gewinnen", sagte Terim vor dem Abflug nach Köln.

Völler in entscheidender Rolle

Eine entscheidende Rolle in der Annäherung habe dabei Leverkusens Sportchef Rudi Völler eingenommen. "Ich bin mit Rudi Völler seit Jahren befreundet. Seine Einladung war sehr freundlich. Seine Offerte und auch die wohlwollende Art und Weise des Vaters von Hakan Calhanoglu waren ausschlaggebend, dass ich die Reise nach Deutschland unternehme", so Terim.

In Folge des Friedensgipfels in Leverkusen wird erwartet, dass Terim die Leverkusener Profis für das anstehende Länderspiel gegen die Niederlande am 27. März nominieren wird. Zuletzt gehörten Calhanoglu und Toprak im September 2014 zum Kader der Türkei.

Der Kader von Bayer Leverkusen in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung