Fussball

Thiago-Comeback lässt auf sich warten

Von Adrian Franke
Thiagos Leidenszeit wird noch ein paar Wochen andauern
© getty

Seit seinem Wechsel vom FC Barcelona zum FC Bayern 2013 bringt es Thiago auf lediglich 16 Bundesligaspiele, mehrere Innenbandrisse sowie ein Syndesmosebandriss verhinderten mehr Einsätze. Derzeit schuftet der 23-Jährige mal wieder fürs Comeback - muss sich allerdings weiterhin gedulden.

Wie die "Bild" berichtet, ist mit einer Rückkehr des Spaniers ins Mannschaftstraining vor März nicht zu rechnen. Am Mittwoch hatten sich zuvor Mannschaftsarzt Dr. Müller-Wohlfahrt, Fitnesstrainer Lorenzo Buenaventura, Thiagos Arzt Ramon Cugat, Vater Mazinho und Sportvorstand Matthias Sammer in München getroffen, um einige Details sowie den Fortschritt der Reha zu besprechen.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Seine Reha läuft komplett planmäßig. Wir werden auf den Jungen gut aufpassen", kündigte Sammer an. Thiago selbst fügte auf Nachfrage, wie es ihm gehe, laut der "Bild" hinzu: "Gut, danke. Der Verein hat mir gesagt, dass ich hart arbeiten muss."

Thiago im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung