Fussball

Steigt Schalke in Junuzovic-Poker ein?

Von Adrian Franke
Donnerstag, 12.02.2015 | 09:46 Uhr
Zlatko Junuzovic soll vom FC Schalke 04 umworben sein
© getty

Werder Bremen bekommt allem Anschein nach zusätzliche Konkurrenz. Medienberichten zufolge hat jetzt auch der FC Schalke 04 ein Auge auf Werders Mittelfeldmann Zlatko Junuzovic geworfen und könnte eine Vertragsverlängerung des Österreichers zusätzlich erschweren.

Das berichtet die "Bild". Schalke soll demnach durch die starken Freistoß-Qualitäten des 27-Jährigen zunehmend begeistert sein. Allerdings ist Trainer Roberto Di Matteo angeblich noch nicht komplett davon überzeugt, dass Junuzovic Champions-League-Format besitzt. Der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft nach der Saison aus, neben Schalke sollen auch Gladbach, Hannover, Köln sowie mehrere englische Klubs interessiert sein.

Zum Wochenbeginn hatte Junuzovic bereits bei "Sky" eine zeitnahe Entscheidung angekündigt: "Ich bin guter Dinge, dass es in den nächsten ein bis zwei Wochen eine Entscheidung gibt. Ich bin ein Typ, der sich früh entscheiden will. Aber es muss so sein, wie ich mir das vorstelle. Was das heißt, sage ich nicht. Ich weiß natürlich, was ich an Werder habe. Die Mannschaft ist super, ich habe hier viel zu verdanken."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Daher bleibe Werder "auch eine super Option, aber ich bin in einem Alter, in dem ich mir alle Gedanken machen muss und ich ziehe da alles mit rein". Zumindest der finanzielle Aspekt wurde jetzt in Bremen wohl nochmals reizvoller: Laut der "Bild" hat Werder das Angebot für Junuzovic auf zwei Millionen Euro pro Jahr erhöht, da durch die gute Entwicklung von Janek Sternberg kein teurer Linksverteidiger gekauft werden soll.

Zlatko Junuzovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung