Kein Rauchverbot unter Dardai

"Wenn es ein Spieler braucht"

SID
Samstag, 14.02.2015 | 23:32 Uhr
Profis, die rauchen? Für Pal Dardei kein Problem
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der neue Trainer Pal Dardai arbeitet beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC mit langer Leine. Selbst Rauchen ist für den 38-Jährigen kein Problem.

"Natürlich ist es gesundheitlich nicht gut. Aber wenn sich der Puls durch eine Zigarette beruhigt, ein Spieler es braucht und nicht öffentlich vor Kindern macht, ist das nicht meine Sache", sagte Dardai der Bild am Sonntag.

Dardai glaubt nicht, dass seine lockere Haltung von den Spielern ausgenutzt wird. "Nein, ich habe den Jungs gleich gesagt: Ihr könnt in der Kabine machen, was ihr wollt. Ihr könnt eine Torte essen oder sie an die Wand schmeißen.

Die Bundesliga geht in heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Egal - solange die Leistung stimmt", sagte der Ungar: "Warum sollte ich Verbote einführen, solange alles funktioniert?"

Alle News zu Hertha BSC Berlin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung