Freitag, 13.02.2015

Anlaufprobleme in Vorsaison

Götze: "Definitiv nicht leicht"

Mario Götze hatte nicht gerade einen unkomplizierten Einstand beim FC Bayern, der Offensivmann sprach jetzt in einem Interview offen über die Kritik und seinen Umgang damit. Inzwischen fühle er sich aber deutlich wohler und ist begeistert von der Arbeit mit Trainer Pep Guardiola. Die Münchner Ziele bleiben derweil ehrgeizig.

Mario Götze hat über seine Arbeit mit Pep Guardiola gesprochen
© getty
Mario Götze hat über seine Arbeit mit Pep Guardiola gesprochen

"Es war definitiv nicht leicht", berichtete Götze bei "ESPN" über seine Premierensaison in München: "Als ich hier her kam, hatte Bayern gerade das Triple gewonnen. Ich war verletzt, habe dann zwei Spiele gespielt und war dann wieder verletzt. Über die ersten drei oder vier Monate habe ich noch in einem Hotel gelebt. All das, kombiniert mit dem Wechsel von Dortmund zu Bayern, haben es mir sehr schwer gemacht. Aber ich denke, dass ich mich ganz gut geschlagen habe."

Mittlerweile fühlt sich der Weltmeister aber deutlich wohler: "Ich würde nicht sagen, dass ich mich verändert habe, aber ich bin in besserer Verfassung. Das ist der wichtigste Aspekt im Sport: Du musst dich gut fühlen."

Dazu kommt die andauernde Entwicklung unter Trainer Pep Guardiola: "Es gibt vieles, was ich noch lernen kann. Du willst dich immer verbessern und weiterentwickeln, Guardiola ist der richtige Trainer dafür."

Beispielsweise, so Götze weiter, "willst du immer den Ball, wenn du jung bist. Du läufst häufig in den Raum. Anfangs klang es merkwürdig, wenn dir dann jemand sagt: "Hör auf zu rennen, warte auf den Ball." Aber das ist eines von vielen Dingen, die du lernen kannst und solltest. Es ist Teil meiner Entwicklung." So gebe es "noch viel zu lernen, von seinen Ideen und von den Details, die er auf dem Platz sieht".

Get Adobe Flash player

Götze: Guardiola hilft jedem einzeln

Dazu gehört auch Guardiolas extreme Detailversessenheit: "Er versucht, jedem Spieler individuell zu helfen. Beispielsweise durch die Videoanalyse, wo er Dinge entdeckt und sie dann trainieren lässt, damit jeder Spieler genau weiß, wohin er laufen muss. Außerdem zeigt er dir genau, wie der Gegner spielen wird und wie du darauf reagieren sollst. Solche Dinge würden uns selbst nicht von alleine auffallen."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

SPOX Livescore App

Die nächste große Aufgabe für die Münchner ist das Achtelfinale in der Königsklasse gegen Schachtjor Donezk am Dienstag. "Ich habe ein gutes Gefühl. Wir haben eine gute Ausgangslage, spielen zuerst auswärts", so Götze. Allerdings mahnte er gleichzeitig: "Aber wir wissen, dass es nicht leicht wird. In der Champions League entscheiden Details über zwei Spiele. Ich denke, wir haben eine sehr gute Chance, alle drei Titel zu gewinnen."

Dabei hätten die Münchner auch aus dem CL-Aus im Vorjahr gegen Real Madrid gelernt: "Wir müssen auf den Punkt voll da sein. Aber wir haben auch letztes Jahr gut gespielt, mit etwas Glück im Halbfinale wären wir vielleicht ins Finale gekommen. Das ist erneut unser Ziel, aber zuerst müssen wir unsere Hausaufgaben machen."

Mario Götze im Steckbrief

Adrian Franke

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.