Fussball

De Bruyne schließt Wechsel nicht aus

SID
Kevin de Bruyne schließt einen Wechsel nicht kategorisch aus
© getty

Kevin De Bruyne gehört zu den besten Mittelfeldspielern der Bundesliga und liegt mit dem VfL Wolfsburg voll auf Champions-League-Kurs. Treue-Bekundungen zu seinem Verein lässt der Belgier sich aber nicht entlocken.

Wolfsburg Manager Klaus Allofs betonte zuletzt mehrfach, Kevin De Bruyne in jedem Falle in der Autostadt halten zu wollen. Auch der Berater des Belgiers signalisierte Gesprächsbereitschaft über eine Verlängerung des bis 2019 laufenden Arbeitspapiers des Mittelfeldspielers.

Gegenüber "Sport Bild" bekräftige De Bruyne nun ebenfalls , sich "eine Vertragsverlängerung in Wolfsburg vorstellen" zu können, stellte aber gleichzeitig klar, dass der "VfL nicht den Status des FC Bayern" habe. Das Ziel des 23-Jährigen sei weiterhin, bei einem europäischen Top-Klub zu spielen und Titel zu gewinnen.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Lippenbekenntnisse zu seinem aktuellen Arbeitgeber wollte De Bruyne deshalb nicht äußern: "Ich sage nie, dass ich im Sommer wechseln werde oder bleibe. Im Fußball wäre das nicht klug", so der belgische Nationalspieler.

De Bruyne hat in der laufenden Saison bereits acht Tore erzielt für die Wölfe und weitere zwölf aufgelegt. In der Liga hat sich der Klub hinter den Bayern als zweite Kraft im deutschen Fußball festgesetzt und steht auch in der Europa League mit einem Bein im Viertelfinale.

Kevin de Bruyne im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung