Julian Brandt spricht über seine damaligen Schwächen

"Defensiv war ich eine Bratwurst"

Von Ben Barthmann
Sonntag, 08.02.2015 | 10:11 Uhr
Julian Brandt wechselte 2014 von Wolfsburg zu Bayer Leverkusen
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Premier League
Live
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Live
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Live
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Vor dem Duell mit Bayer Leverkusen gegen Werder Bremen (So., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) spricht Julian Brandt über die schnellen Fortschritte in seiner Karriere. Roger Schmidt habe ihm einige Schwächen ausgetrieben.

"Mit 18 Jahren schon so anerkannt zu werden, das hat nicht jeder. Ich war hier ja sogar eine Zeit lang Stammspieler, als ich noch 17 war. Schon Wahnsinn, wie sich das alles entwickelt hat", blickt der gebürtige Bremer gegenüber dem "Weser Kurier" auf die letzten Monate seiner Karriere zurück.

Im Winter 2014 stieß der Flügelspieler vom VfL Wolfsburg zur Werkself und hat sich inzwischen einen guten Ruf in der Mannschaft erarbeitet: "Ich werde in vieles mit einbezogen. Der Trainer redet sehr viel mit mir, er versucht, mich zu fördern."

"Defensiv war ich eine Bratwurst"

Dabei arbeite er mit Schmidt ganz bewusst an seinen Schwächen: "Defensiv war ich eine Bratwurst - und da hat er mir in dem halben Jahr, das er jetzt da ist, schon total weitergeholfen. Ich war auch nie ein Wunderkind im Laufen, aber im Hertha-Spiel (1:0) habe ich bestimmt elf Kilometer abgespult."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Derzeit sieht der 18-Jährige sich dennoch noch als "erweiterter Stammspieler", der Außenbandriss, der ihn im September und Oktober für einen Monat ausbremste habe ihn "schon etwas zurückgeworfen." Dementsprechend plant Brandt die nächsten Schritte: "Ich will mir hier erst mal einen Stammplatz erarbeiten, dafür gebe ich mir auch noch ein bisschen Zeit."

Alle Infos zu Bayer Leverkusen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung