Donnerstag, 12.02.2015

FCB-Verteidiger Dante sauer

Wegen Kritik "sehr, sehr enttäuscht"

Dante hat genug von der Kritik der vergangenen Wochen. Der Innenverteidiger des FC Bayern München war nach der 1:4-Pleite gegen den VfL Wolfsburg zum Rückrunden-Auftakt ins Visier der Öffentlichkeit geraten und wehrt sich jetzt. In jedem Fall will er sich nicht kleinkriegen lassen.

Dante war nach der Pleite in Wolfsburg in die Kritik geraten
© getty
Dante war nach der Pleite in Wolfsburg in die Kritik geraten
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Unter anderem TV-Experte Franz Beckenbauer hatte Dante nach der Niederlage in Wolfsburg direkt kritisiert, auch auf Twitter ließen zahlreiche Fans ihrem Unmut freien Lauf. "Davon bin ich sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr enttäuscht", stellte Dante gegenüber der "Bild" entschieden klar.

Weiter führte der 31-Jährige aus: "Was gerade passiert, ist unfair. Seit dem 1:7 im WM-Halbfinale gegen Deutschland sehen die Leute mich schlechter. Mit weniger Respekt. Niemand denkt darüber nach, ob man damit meine Karriere kaputt machen könnte. Dass man mich unter Druck setzen könnte. Ich habe noch zweieinhalb Jahre Vertrag. Ich würde gerne noch länger bleiben. Aber momentan verselbständigt sich ein falsches Bild von mir."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Doch entscheidend sei ohnehin die Meinung von Trainer Pep Guardiola, dessen Kritik nach dem Spiel gegen die Wölfe deutlich milder ausgefallen sein soll - lediglich für ein Gegentor wurde Dante demnach verantwortlich gemacht. Darüber hinaus wahrt der Brasilianer die richtige Perspektive: "Meine Vergangenheit war schwer. Es war schwer, als ich als 20-Jähriger mutterseelenallein mit nur 100 Dollar am Flughafen in Frankreich stand."

Dante Bonfim im Steckbrief

Get Adobe Flash player

Adrian Franke
Das könnte Sie auch interessieren
Philipp Lahm fordert die Mitspieler auf, jetzt das Double zu holen

Kapitän Lahm: Bayern-Saison nur mit Double "sehr gut"

Alexis Sanchez traf mit dem FC Arsenal auf den FC Bayern München

Medien: Bayern scouten Alexis und Walker

Robert Lewandowski bleibt ohne Torerfolg - Sein Berater schimpft über den Schiri

Lewy-Agent schimpft über Schiri


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.