Die SPOX-Top-11 des 22. Spieltags

König Dost und ein Heer aus Bayern

Von SPOX
Sonntag, 22.02.2015 | 21:32 Uhr
Die Auswahl des 22. Spieltags ist fest in der Hand von Augsburg und München
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der Lauf des Wolfsburger Stürmers Bas Dost nimmt unheimliche Züge an - und bringt dem Niederländer die nächste Top-11-Nominierung. Neben zwei Dortmundern und dem Hannoveraner Fels in der Brandung ist die Auswahl des 22. Spieltags ansonsten fest in bayerischer Hand. München und Augsburg stellen insgesamt sieben Akteure.

Marwin Hitz (FC Augsburg): Machte beim ersten Gegentor nicht die glücklichste Figur, hielt dann seine Augsburger aber mit teilweise glänzenden Paraden im Spiel. Insgesamt entschärfte er neun Schüsse - und ging am Ende in die Geschichte ein, als er als erst dritter Torwart der Bundesliga-Historie ein Tor aus dem Spiel heraus erzielte.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Salif Sane (Hannover 96): Neben dem schwächeren Marcelo eine echte Bank im Spiel der Hannoveraner. Abgeklärt am Ball, gut im Spielaufbau und im Zweikampf quasi nicht zu überwinden.

Ragnar Klavan (FC Augsburg): Klavan machte trotz zweier Gegentore eine bärenstarke Partie. Gewann über 75 Prozent seiner Zweikämpfe und hatte die beste Passquote aller Augsburger Feldspieler. Klärte nach einer halben Stunde einen Schuss von Heung-Min Son spektakulär per Flugkopfball von der Linie.

Abdul Rahman Baba (FC Augsburg): Der nächste Fuggerstädter, der sich Bestnoten verdiente. Spielte die meisten Pässe in den Strafraum, schlug die meiste Flanken und hatte sogar die beste Zweikampfquote der Augsburger Startelf-Spieler.

Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund): War wieder der Quarterback des BVB. Auch wenn ihm nicht alles gelang, merkt man, wie wichtig er für das BVB-Spiel wieder wird. Hatte mit starken 105 Ballaktionen die meisten auf dem Platz, traf zudem zum 2:1.

Daniel Baier (FC Augsburg): Die nächste überragende Partie des Augsburger Mittelfeld-Chefs! Gute Übersicht, starkes Passspiel, konsequent im Zweikampf und überall auf dem Platz zu finden. Zudem mit einem blitzsauberen Assist zum zwischenzeitlichen 1:1.

Arjen Robben (FC Bayern): Der Niederländer war wieder einmal der überragende Münchner. Der Assist zu Lewandowskis erstem Tor war sensationell, danach mit einer weiteren Vorlage und zwei Toren. Für Paderborn zu keinem Zeitpunkt zu greifen.

Marco Reus (Borussia Dortmund): War unfassbar umtriebig und hatte bei fast jedem BVB-Angriff seine Füße im Spiel. Leitete die ersten beiden Treffer der Schwarzgelben ein und markierte das dritte Tor höchstpersönlich.

Franck Ribery (FC Bayern): Ein Auftritt zum Zungeschnalzen vom Franzosen! Lieferte den Assist zum 2:0, leitete mit seinem Pass auf Robben den Elfer zum 3:0 ein, schoss das 4:0 selbst und legte auch noch das 6:0 für Robben auf. Dazu noch überragende 119 Ballaktionen. Vielmehr geht nicht.

Bas Dost (VfL Wolfsburg): Der Angreifer erzielte wettbewerbsübergreifend die letzten sieben Tore der Wölfe und schickte auch die Hertha mit einem Dopplepack im Alleingang nach Hause. Mehr gibt's zum Niederländer und seinem irren Lauf momentan nicht zu sagen.

Robert Lewandowski (FC Bayern): Entscheid die Partie gegen Paderborn mit zwei Toren in Hälfte eins quasi im Alleingang. Zudem enorm präsent als Anspielstation und mit einer sensationellen Ballverarbeitung und -verteilung.

Der 22. Spieltag der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung