Dutt über den VfB Stuttgart

"Abstiegskampf muss man können"

SID
Montag, 09.02.2015 | 11:21 Uhr
Laut Robin Dutt liegt der Abstiegskampf nicht jedem im Blut
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Robin Dutt richtet den Blick strikt nach vorne und vertraut seiner Mannschaft. Der Sportvorstand des VfB Stuttgart sieht keine Anzeichen von Resignation und will weiterhin Ruhe ausstrahlen. Darüber hinaus leistete er sich einen kleinen Seitenhieb an die Konkurrenz.

"Abstiegskampf muss man können, Klassenerhalt muss man können. Da hilft nicht der Blick auf die Tabelle, sondern der auf den nächsten Gegner, der auch Probleme hat", mahnte Dutt im "Kicker" nach der 0:2-Heimpleite gegen den FC Bayern.

Angst vor einer möglichen Klatsche habe er nach dem zweiten Münchner Treffer nicht gehabt: "Weil die Mannschaft von der Körpersprache her sehr gut gewirkt hat. Es sah zwar nach dem 0:2 nicht so aus, dass wir die Partie drehen könnten. Aber ich hatte nie die Sorge, dass wir abgeschossen würden."

"Keine Anzeichen, dass die Mannschaft einknickt"

Die Schwaben müssen am Samstag zur TSG 1899 Hoffenheim und der 50-Jährige stellte weiter klar: "Es gibt keine Anzeichen, dass die Mannschaft zusammenfällt oder einknickt. Man kann ihr in dieser Hinsicht nichts vorwerfen. Wenn sie so eine Mentalität beweist, werden wir die nötigen Ergebnisse holen. Wir sind dabei realistisch, wir können die Tabelle lesen, und wir wissen um die Brisanz der Situation."

"Versuche, Ruhe auszustrahlen"

Dennoch gehe es jetzt auch darum, positive Stimmung zu verbreiten, wie Trainer Huub Stevens ebenfalls mehrfach betont hatte. "Das macht er sehr gut. Er spricht die Dinge knallhart an, aber endet immer mit einem positiven Ansatz", bestätigte Dutt: "Auch ich versuche, Ruhe auszustrahlen, spreche mit dem einen oder anderen oder gebe schon mal einen aufmunternden Klaps."

Generell müsse die Klubführung eine "positive Ausstrahlung haben, indem wir optimistisch bleiben, der Mannschaft signalisieren, dass wir von ihr überzeugt sind. Ich habe in Sachen Klassenerhalt auch schon Erfahrungen gemacht, zum Glück am Ende immer positive. Ich weiß, dass es immer geholfen hat, Ruhe zu bewahren. Es wird wichtig sein, dass wir, Team und Umfeld, länger zusammenhalten als ein anderer Standort."

Der VfB Stuttgart in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung