Samstag, 17.01.2015

Emotionen kochen über

Zoff beim VfB-Training

An Emotionalität mangelt es beim VfB Stuttgart allem Anschein nach nicht: In der ersten Einheit im Trainingslager am Samstag ging es bereits hoch her, Stürmer Vedad Ibisevic musste von Trainer Huub Stevens beruhigt werden.

Im Training kochten bei Vedad Ibisevic und Martin Harnik die Emotionen über
© getty
Im Training kochten bei Vedad Ibisevic und Martin Harnik die Emotionen über

Wie der "Kicker" berichtet hatte Martin Harnik zuvor Ibisevic sowie Timo Baumgartl per Grätsche erwischt, woraufhin der Bosnier auf Harnik losging. Zunächst rief er ihn lautstark zur Vernunft auf und schubste ihn anschließend weg, Florian Klein sowie Trainer Stevens griffen ein und Stevens beruhigte den Stürmer schließlich.

Auch zuvor war es im Training zur Sache gegangen: So bekam Moritz Leitner einen Ellenbogenschlag ins Gesicht und bei den Zweikämpfen gab es mehrere harte Duelle.

Der VfB arbeitet derzeit in seinem Trainingslager an der Algarve an Schnelligkeit und Spritzigkeit, nachdem zuvor der Fokus auf Kraft und Ausdauer gelegt worden war. Sein erstes Testspiel vor Ort bestreitet Stuttgart am Montag (14.30 Uhr) gegen den albanischen Erstligisten KF Laci.

Get Adobe Flash player

Der VfB Stuttgart im Überblick

wird geladen...
Bundesliga-Winterfahrpläne 2014/15

Adrian Franke
Das könnte Sie auch interessieren
Alexander Jobst wünscht sich den Aufstieg des VfB

Jobst: "Stuttgart-Aufstieg gut für Bundesliga"

Huub Stevens kritisiert in seiner Biografie Horst Heldt

Stevens tritt gegen Heldt nach

Philipp Köhn ist die Nummer eins der U19-Nationalmannschaft

RB angelt sich Stuttgarter Torwart-Talent


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.