Samstag, 03.01.2015

Österreicher relativiert Wechsel-Aussagen

Junuzovic und Werder nähern sich an

Werder Bremens Fans kommt im Wechsel-Hickhack um Zlatko Junuzovic offenbar eine wichtige Rolle zu: "Das ist Wahnsinn, wie die Fans um mich kämpfen. Natürlich hat so etwas Einfluss auf meine Entscheidung", sagte der Mittelfeldspieler gegenüber der "Kreiszeitung". Im Sommer läuft der Vertrag des 27-Jährigen aus.

Zlatko Junuzovic lässt seine Zukunft weiter offen, scheint sich mit Werder aber anzunähern
© getty
Zlatko Junuzovic lässt seine Zukunft weiter offen, scheint sich mit Werder aber anzunähern
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Zuletzt hatte der Österreicher mit einer Aussage in der "Bild-Zeitung" Spekulationen um einen möglichen Winter-Wechsel selbst angeheizt. "Im Fußball ist alles möglich, da geht es plötzlich so schnell", hatte Junuzovic unlängst verlauten lassen und damit für Unmut im Werder-Lager gesorgt.

Jetzt relativiert er seine Aussagen und versichert, keinen Kontakt zu anderen Klubs gehabt zu haben: "Ich habe mit niemandem gesprochen. Es gibt immer wieder Anfragen bei meinem Berater. Aber der soll mich erst informieren, wenn es konkreter wird. Das hat er bislang nicht. Die Fans müssen sich keine Sorgen machen."

Gespräche mit Werder laufen "sehr gut"

An Junuzovic, der in dieser Saison bereits drei Tore und sieben Vorlagen für Werder beisteuerte, soll unter anderem Borussia Mönchengladbach interessiert sein. Der Mittelfeldmann kann das jedoch nicht bestätigen: "Aus Gladbach habe ich nichts gehört."

Dafür seien aber die Gespräche mit Werder vorangeschritten: "Natürlich gibt es eine Chance für Werder. Wir liegen nicht grob auseinander. Es ist alles offen." Ein Treffen mit Manager Thomas Eichin sei "sehr gut" verlaufen.

Zlatko Junuzovic im Steckbrief

wird geladen...
Bundesliga-Winterfahrpläne 2014/15

Benedikt Treuer
Das könnte Sie auch interessieren
Claudio Pizarro und Clemens Fritz könnten auch nächste Siason in Grün-Weiß auflaufen

Baumann: Fritz und Pizarro bei Werder "weiter willkommen"

Alexander Nouris Vertrag bei Werder läuft noch bis zum Saisonende

Baumann rechnet fest mit Nouri-Verbleib

Bremens Max Kruse erzielte gegen den FC Ingolstadt vier Tore

Viererpack! Bremens Kruse erledigt Ingolstadt


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.