Fussball

"Nicht mehr so optimistisch"

SID
Vierinha zögert bei seiner Vertragsverlängerung in Wolfsburg
© getty

Die Vertragsverlängerung von Vieirinha beim VfL Wolfsburg wird zur Hängepartie. Der Spieler wartet auf ein verbessertes Angebot, der Verein lässt sich Zeit.

Vieirinha hat sich beim VfL Wolfsburg durchgesetzt. Der Portugiese gehört unter Dieter Hecking zu den Spielern mit den meisten Einsatzzeiten - egal, ob in der Bundesliga, der Europa League oder im DFB-Pokal.

Das liegt auch an der Vielseitigkeit des Portugiesen. Vieirinha spielt zwar bevorzugt auf der rechten offensiven Außenbahn, hat in dieser Saison aber auch schon als Außenverteidiger überzeugt. Kein Wunder, dass der im Sommer dieses Jahres auslaufende Vertrag des 29-Jährigen verlängert werden soll. Nur hakt die Sache seit einigen Wochen.

"Noch keine Lösung gefunden"

"Jeder, auch ich, dachte, es wäre leicht. So leicht ist es aber nicht", sagte Vieirinha dem "Kicker". Er sei nicht mehr "so optimistisch wie zuvor", dass es mit einer Vertragsverlängerung klappt. Man habe "noch keine Lösung gefunden, die beide Seiten glücklich macht".

Es geht in den Verhandlungen natürlich ums Gehalt. Für Vieirinha dürfte es der letzte große Vertrag seiner Karriere sein und der soll gut dotiert sein. Klar ist für ihn: "Ich will bleiben." Aber: "Wenn wir keine Lösung finden, werde ich was anderes finden." Also heißt es im Moment warten - auf ein neues Angebot des VfL oder auf einen möglichen neuen Arbeitgeber.

An Vieirinha soll unter anderem der FC Schalke 04 interessiert sein. Seine Berateragentur "Rogon" pflegt schon seit langem beste Kontakte zu den Königsblauen.

Vieirinha im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung