Reise nach Belek in Gefahr

Hünemeier mit Nasenbeinbruch

SID
Samstag, 10.01.2015 | 18:38 Uhr
Uwe Hünemeier hat sich das Nasenbein gebrochen und muss operiert werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Käpitän Uwe Hünemeier vom SC Paderborn muss um seine Teilnahme am Winter-Trainingslager der Ostwestfalen im türkischen Belek bangen. Der Abwehrspieler erlitt beim 3:0 (1:0)-Sieg des Erstliga-Neulings in Rheda-Wiedenbrück gegen Regionalligist FC Kray einen Nasenbeinbruch und muss am Sonntag operiert werden.

Erst nach dem Eingriff soll eine Entscheidung über Hünemeiers Reise in die Türkei, wo sich die Mannschaft von Trainer Andre Breitenreiter ab Dienstag auf die Rückrunde vorbereiten wird, fallen.

Paderborns Treffer im zweiten Testspiel des Aufsteigers nach dem Weihnachtsurlaub erzielten Marvin Ducksch (11.), Stefan Kutschke (54.) und Süleyman Koc (90.).

Seinen ersten Rückrunden-Test hatte Paderborn gegen Regionalligist SC Wiedenbrück 5:0 gewonnen.

Uwe Hünemeier im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung