Sonntag, 25.01.2015

Wechsel-Theater geht in die nächste Runde

Arslan nicht zu Trabzonspor

Das Wechseltheater um Tolgay Arslan geht in die nächste Runde. Der Hamburger hatte sich eigentlich mit Trabzonspor auf einen Wechsel geeinigt. Doch der Klub nimmt in einer Pressemitteilung Abstand von einer Verpflichtung. Ein weiterer türkischer Klub schaltet sich nun ein.

Tolgay Arslan wechselt nun doch nicht zu Trabzonspor in die Süper Lig
© getty
Tolgay Arslan wechselt nun doch nicht zu Trabzonspor in die Süper Lig
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Sonntagnachmittag schien der Transfer von Arslan vom Hamburger SV in die türkische Süper Lig bereits perfekt. Der Mittelfeldspieler wurde samt Familie mit dem Präsidenten von Trabzonspor gesichtet und eine Einigung wurde verkündigt. Nun rudert der türkische Verein allerdings zurück und will Arslan nicht mehr verpflichten.

"Unser Klub hat wichtige Schritte auf dem Transfermarkt getätigt, aber trotz einer Einigung am gestrigen Abend mit Tolgay Arslan, wird von einem Transfer abgesehen. Dafür gibt es einige Gründe", heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung.

Besiktas nun heißer Kandidat

"Der Klub hat das Recht, auf Transfers von Spielern zu verzichten, die nicht der Kultur Trabzonspors entsprechen und Verhaltensweisen an den Tag legen, die unseren Werten nicht genügen - auch wenn eine Einigung erzielt wurde", so der weitere Wortlaut.

Zu den genauen Gründen für den geplatzten Wechsel machte der Verein keine weiteren Angaben. Dennoch scheint ein Wechsel von Arslan in die Türkei nicht unwahrscheinlich.

Besiktas möchte den Hamburger nun verpflichten, nach SPOX-Informationen ist eine Delegation bereits auf dem Weg, um mit Arslan zu verhandeln.

Tolgay Arslan im Steckbrief

wird geladen...
Bundesliga-Winterfahrpläne 2014/15

Das könnte Sie auch interessieren
Luca Waldschmidt erzielte gegen TSV Büsum vier Tore

HSV-Retter Waldschmidt schnürt Viererpack in Büsum

Daniel Didavi absolvierte 18 Partien für Wolfsburg in dieser Saison

Medien: Didavi vor Wechsel zum HSV

Jens Todt will den HSV verändern

"Keine Tabus": Todt deutet radikalen HSV-Umbruch an


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.