Dienstag, 20.01.2015

Wolf von Aussagen genervt

Medien: Werder verpflichtet Casteels

Felix Wiedwald kommt nicht, dafür aber offenbar Koen Casteels. Wie die "Kreiszeitung" berichtet, hat Werder Bremen mit dem Keeper der TSG Hoffenheim doch noch einen vierten Torwart verpflichtet. Dem Blatt zufolge reist der 22-jährige Casteels am Mittwoch zum Medizincheck und soll dann als zweiter Wintertransfer nach Levin Öztunali vorgestellt werden.

Koen Casteels spielt in den Planungen der TSG Hoffenheim keine Rolle mehr
© getty
Koen Casteels spielt in den Planungen der TSG Hoffenheim keine Rolle mehr
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Eine Bestätigung von Vereinsseite gibt es noch nicht. Manager Thomas wollte sich bislang nicht zum Thema äußern, wohl auch, um die aktuelle Torwart-Debatte bei Werder nicht weiter zu befeuern.

Zuletzt war das Bremer Interesse an Eintracht Frankfurts Feix Wiedwald bekannt geworden, als Eichin beteuerte, bei der aktuellen Konstellation im Werder-Tor "echt Bauchschmerzen" zu haben. Werder hat neben Wolf die jungen Raif Husic und Richard Strebinger im Kader.

Wolf: "Gerede von außerhalb nervt"

Da die akute Torwartsuche öffentlich mit mangelndem Vertrauen in Stammkeeper Raphael Wolf wahrgenommen wurde, lehnten es die Werder-Verantwortlichen jüngst ab, sich über weitere Spekulationen zu äußern.

Zuletzt hatte sich auch Ex-Torwart Tim Wiese zu Wort gemeldet und den Umgang des Vereins mit den Werder-Torhütern kritisiert. Er habe "Mitleid", sagte Wiese aus. Raphael Wolf reagierte nun sauer auf die Äußerungen: "Natürlich nervt das ganze Gerede von außerhalb", so Wolf gegenüber "Sport1".

Selbstzweifel kämen aber nicht auf: "Ich kann damit gut umgehen. Ich weiß ganz genau, was für eine Position ich im Verein habe. Fakt ist, dass ich die Nummer eins bei Werder bin."

Kein Vorbeikommen an Baumann

Werder habe dem Keeper versichert, dass er trotz der 39 Gegentore in der Hinrunde "die Nummer eins bleibe." Mit der Verpflichtung von Casteels könnte der Kampf um den Platz im Tor aber neu entfachen. Der Hoffenheimer galt dort als großes Talent und war noch im letzten Jahr als Nummer eins in die Rückrunde gegangen.

Im April brach sich der Belgier aber das Schienbein und verlor in dieser Saison seinen Posten an Neuzugang Oliver Baumann. Casteels Vertrag in Hoffenheim läuft noch bis 2017.

Der aktuelle Kader des SV Werder Bremen

Benedikt Treuer
Das könnte Sie auch interessieren
Rudi Völler ist der Sportdirektor von Bayer Leverkusen

Völler: "Eine verfluchte Saison"

Alexander Nouris Vertrag bei Werder läuft noch bis zum Saisonende

Baumann rechnet fest mit Nouri-Verbleib

Bremens Max Kruse erzielte gegen den FC Ingolstadt vier Tore

Viererpack! Bremens Kruse erledigt Ingolstadt


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.