Fandel will "Ruhe und Akzeptanz"

SID
Sonntag, 25.01.2015 | 12:24 Uhr
Herbert Fandel sieht der Rückrunde der Bundesliga entspannt entgegeben
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Herbert Fandel hat einen Traum. "Ruhe und Akzeptanz", antwortet der Boss der deutschen Schiedsrichter auf die Frage nach seinen Wünschen für die anstehende Rückrunde in der Bundesliga. Seinen Schützlingen stellte der 50-Jährige zur Halbzeit zwar ein gutes Zeugnis aus, gesteht aber auch: "Natürlich hat es den ein oder anderen Aufreger gegeben."

Um diese künftig noch besser verhindern zu können, zog es die Referees wie im vergangenen Jahr gen Süden. Auf der Ferieninsel Mallorca absolvierten die Unparteiischen von Dienstag (20. Januar) bis Sonntag ihr eigenes Wintertrainingslager. Ganz oben auf der Tagesordnung: Eine einheitliche Regelauslegung.

"Der Schwerpunkt muss sein, eben diese zu erlangen", sagte der einstige Spitzen-Referee Fandel aus Kyllburg bei "dfb.de", wohlwissend, dass dies "manchmal nicht hundertprozentig" gelingen kann. "Wir arbeiten in diese Richtung. Aber das ist Schiedsrichter-Arbeit seit Jahrzehnten. Das ist ein großer Wunsch."

Unterschiedliche Auffassungen von Handspiel

Vor allem die unterschiedlichen Auffassungen der Schiedsrichter in Sachen Handspiel und Abseits hatten im vergangenen Halbjahr zu zahlreichen Debatten geführt. Fandel nannte in der "Bild"-Zeitung "deutlich mehr Handspiel-Szenen" als in der Vergangenheit und die "Wahrnehmung der Schiedsrichter" auf dem Platz als Gründe für die Diskussionen.

Ansonsten zeigte sich Fandel von den Leistungen der Schiedsrichter äußerst angetan. Hatte er vor einem Jahr im Winter nur eine "Drei minus" vergeben, lobte er aktuell die Abgeklärtheit der Unparteiischen. "Ich meine, dass wir in der letzten Phase der Hinrunde die Spiele sehr ruhig über die Bühne gebracht haben", sagte Fandel, der das gesunkene Medieninteresse an seinen Schützlingen als Indikator für die guten Vorstellungen heranzog.

"Ausgewogen und zurückhaltend zu reagieren"

Mit den Erfahrungen des Lehrgangs auf Mallorca blickt Fandel den kommenden Aufgaben daher auch entspannt entgegen. Selbst eine hektische Schlussphase mit dem Abstiegskampf und dem harten Wettstreit um die internationalen Plätze werden die Schiedsrichter bestens lösen - glaubt zumindest Fandel.

"Ihre Stärke ist ja gerade, sehr ausgewogen und zurückhaltend zu reagieren. Sie werden da kein Öl ins Feuer gießen", sagte Fandel. Mit Ruhe und Akzeptanz dürfte es dann übrigens auch klappen.

Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung