Ösi-Bomber von Stade Rennes im Fokus

Hosiner rückt ins Visier von Paderborn

Von Adrian Franke
Donnerstag, 29.01.2015 | 10:43 Uhr
Philipp Hosiner konnte bei Stade Rennes bislang nicht überzeugen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
DiLive
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Mit Philipp Hosiner könnte der SC Paderborn seine Stürmersorgen unerwartet prominent lösen: Der Österreicher konnte seit seinem Wechsel zu Stade Rennes überhaupt nicht an die starken Leistungen bei Austria Wien anknüpfen und darf angeblich gehen.

Wie die "Bild" erfahren haben will, steht Hosiner bei Paderborn mittlerweile ganz oben auf der Liste, nachdem die kolportierte Verpflichtung von Srdjan Lakic offenbar geplatzt ist. Angeblich forderte der 1. FC Kaiserslautern eine Ablöse von einer Million Euro - zu viel für den Aufsteiger.

Wie viel Rennes für Hosiner verlangt ist unklar, doch der 25-Jährige soll sich mit den Klubbossen zusammengesetzt haben und der Verein ist demnach gesprächsbereit.

Hosiner wechselte vor der Saison nach 46 Liga-Toren in zwei Jahren für Austria Wien für 1,9 Millionen Euro nach Rennes, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieb. Seitdem bringt er es aber auf lediglich 289 Liga-Minuten (eine Torvorlage).

SCP-Sportchef Michael Born ließ gegenüber der "Bild" zudem ein generelles Interesse durchblicken: "Ein interessanter Spieler." Bis Montag um 12 Uhr, wenn das Transferfenster schließt, hat Paderborn noch Zeit.

Philipp Hosiner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung