Reaktionen nach der Tragödie

Stimmen zu Unfalltod Malandas

SID
Sonntag, 11.01.2015 | 10:27 Uhr
Junior Malanda ist am Samstag im Alter von 20 Jahren verstorben
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Am Samstag wurde die schreckliche Nachricht vom überraschenden Tod von Junior Malanda bekannt. Personen aus der Welt des Fußball sind geschockt. Die Stimmen und Reaktionen in der Übersicht.

Joseph S. Blatter (FIFA-Präsident): "Ich bin geschockt und traurig über den tragischen Tod von Junior Malanda. Der Fußball verliert ein großes Talent. Meine Gedanken sind bei seiner Familie."

Klaus Allofs (Geschäftsführer VfL Wolfsburg): "Wir sind alle zutiefst bestürzt und können unsere Fassungslosigkeit kaum in Worte fassen. Wir alle haben ihn geliebt. Er war der gute Geist unserer Mannschaft und ein lebenslustiger Mensch. Darüber hinaus war Junior ein exzellenter Fußballer, der erst ganz am Anfang seiner Entwicklung stand. Wir können immer noch nicht glauben, dass er nicht mehr bei uns ist. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie und seinen Angehörigen."

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Ich kann nicht beschreiben, was in mir vorgeht und wie ich mich fühle. Wir haben erst gestern noch ein Gespräch mit Junior geführt und er war voller Zuversicht und Tatendrang für die Rückrunde. Es war eine Freude, mit Junior zu arbeiten und wir hatten gemeinsam noch viel vor. Ich bin unsagbar traurig."

Francisco Javier Garcia Sanz (Aufsichtsratsvorsitzender VfL Wolfsburg): "Wir sind alle tieftraurig und total geschockt. Junior Malanda war ein ganz junger Mann und ein hoffnungsvoller Spieler, der vor einer großen Zukunft stand - und ist fürchterlich früh aus dem Leben gerissen worden. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, der wir in der schweren Zeit beistehen wollen. Es gibt Dinge, und da spreche ich als Vater, die man als Eltern nie erleben will, und die dann doch passieren. Auch für den VfL Wolfsburg ist sein Tod ein großer Verlust."

Marc Wilmots (Nationaltrainer Belgien): "Der belgische Fußball hat eines seiner größten Talente verloren. Alle meine Gedanken sind bei der Familie und den Freunden von Junior Malanda."

Kevin de Bruyne (Profi VfL Wolfsburg): "Es ist so merkwürdig, wenn du deinen Freund morgens noch gehört hast und dann nachmittags solche Nachrichten erfährst. Ich habe einen großen Freund verloren. Ruhe in Frieden, du wirst immer bei uns sein."

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Es ist mit Worten nicht zu beschreiben, was wir empfinden. Ich habe einen Sohn in gleichem Alter, es ist einfach schrecklich."

Romelu Lukaku (Profi FC Everton und enger Freund von Malanda): "Junior, warum du mein Bruder... Ich kann nicht glauben, dass du nicht mehr da bist... Tränen fließen, seitdem ich die entsetzliche Nachricht erhalten habe. Unsere Freundschaft war zu gut, um so zu enden. Ruhe in Frieden, mein Bruder."

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund in der BamS): "Wir haben es im Hotel erfahren. Wir waren alle zutiefst geschockt. Das ist eine unfassbare Tragödie, absoluter Wahnsinn. Das ist gar nicht in Worte zu fassen. Er war so ein junger, fantastischer, toller Spieler."

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund in der BamS): "Das ist eine Nachricht, die uns unglaublich traurig macht. Ein riesiger Schock für die ganze Bundesliga. Unser tiefstes Beileid, eine unheimlich tragische Geschichte."

Christian Seifert (Vorsitzender DFL-Geschäftsführung): "Wir sind tief bestürzt über dieses tragische Unglück und trauern mit dem VfL Wolfsburg um seinen Spieler. Unser Mitgefühl ist bei seinen Angehörigen und den Mannschaftskameraden."

Nicklas Bendtner (Profi VfL Wolfsburg): "Nicht nur ein großartiger Spieler, sondern eine großartiger Mensch. Meine Gedanken und Gebete werden immer bei der dir und deiner Familie sein, Bruder. Dein gutes Herz war selten und besonders. Wir werden immer an dich denken."

Ricardo Rodriguez (Profi beim VfL Wolfsburg): "Ich bin geschockt und zutiefst berührt. Ich werde dich vermissen Junior Malanda! Meine Gedanken sind bei deiner Familie und deinen Liebsten."

Daniel Caligiuri (Profi VfL Wolfsburg): "Viel zu früh musstest du von uns gehen. Unsere Gedanken sind bei dir und deiner Familie! Du bleibst für immer in unseren Herzen! R.I.P. Junior Malanda."

Benedikt Höwedes (ProfiSchalke 04): "RIP Junior Malanda! In unseren Herzen spielst du weiter. Unser Mitgefühl gilt deiner Familie und deinen Freunden."

Kevin Prince-Boateng (Profi Schalke 04): "Das Leben ist mehr als Fußball und das Materielle... Alle meine Gedanken sind bei der Familie von Malanda!!"

Wolfgang Niersbach (DFB-Präsident): "Dieser tragische Unfall macht uns alle fassungslos und tief betroffen. Unser ganzes Mitgefühl gilt jetzt vor allem seiner Familie und seinen Freunden beim VfL Wolfsburg."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung