Fussball

Farfan-Rückkehr wohl vorerst geplatzt

SID
Jefferson Farfan plagen weiterhin Knieprobleme, die eine Rückkehr ins Training verhindern
© getty

Schalke-Angreifer Jefferson Farfan laboriert schon seit langer Zeit an einem Knorpelschaden im rechten Knie. Eigentlich sollte der Peruaner mit ins Trainingslager der Königsblauen fahren, doch nun scheint sein Comeback, wie schon im April, zu platzen.

Mitte 2013 hatte sich Farfan einen Knorpelschaden im rechten Knie zugezogen. Zunächst wurde die Verletzung konservativ behandelt und Schalke und der Peruaner hofften auf eine Rückkehr für die Rückrunde.

Im April scheiterte dann der erste kurze Comebackversuch und das Knie musste im Juli operiert werden. Sein Berater Roger Wittmann hatte zu diesem Zeitpunkt der "Bild" noch erklärt: "Diese Verletzung war keine Kleinigkeit." Die geplante Fahrt ins Trainingslager ist für den 30-Jährigen wohl nun doch nicht möglich. Noch immer ist eine Rückkehr des Angreifers in absehbarer Zeit ungewiss.

Das Lazarett der Königsblauen wird damit nicht kleiner. Neben Sead Kolasinac sowie Julian Draxler werden wohl auch Leon Goretzka und Chinedu Obasi nicht mit nach Doha fliegen.

Jefferson Farfan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung