Fussball

"Unbedingt Nationalspieler werden"

Von Adrian Franke
Holger Badstuber will sich ins DFB-Team zurückkämpfen
© getty

Seit Ende 2012 plagen Holger Badstuber mit kurzen Unterbrechungen Verletzungen. Zwei Kreuzbandrisse sowie ein Sehnenriss legten die Karriere des 25-Jährigen auf Eis. Jetzt aber arbeitet sich Badstuber zurück und ist glücklich darüber, wieder bei der Mannschaft zu sein. Seine Rückkehr in die Nationalmannschaft peilt er fest an.

"Der Kontakt zur Nationalmannschaft ist immer da, der ist nie abgerissen. Es ist ein langfristiges Ziel, wieder Nationalspieler zu werden. Das will ich unbedingt", erklärte Badstuber gegenüber der "Bild am Sonntag". Allerdings weiß der Abwehrmann, dass es bis dahin noch "ein weiter Weg" ist: "Ich will jetzt erst mal kleine Ziele erreichen, will wieder bei Bayern eine Rolle spielen."

Doch schon jetzt ist er "verdammt glücklich. Nicht nur darüber, wieder auf dem Rasen zu spielen. Ich freue mich über die gemeinsamen Essen mit dem Team. Wenn ich mit den Jungs am Tisch sitze, wenn ich mit ihnen Kreisspiel mache, ist es großartig. Das sind alles wunderschöne Momente, die ich sehr vermisst habe." Trainer Pep Guardiola lobte bereits: "Es gibt wenige Verteidiger auf der Welt, die solche Qualitäten am Ball haben."

Daher erwartet Badstuber auch keine Eingewöhnungsprobleme: "Ich habe ja jedes Spiel von Bayern gesehen, die Mannschaft, die Bewegungen, den Spielaufbau, alles genau beobachtet. Man kann sagen: Einen Großteil vom Pep-Fußball habe ich von der Tribüne aus gelernt. Ich verstehe die Handschrift des Trainers. Deshalb werde ich auch den Anschluss finden."

Holger Badstuber im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung