Kein Transfer von Stojanovic

SID
Montag, 26.01.2015 | 19:03 Uhr
Petar Stojanovic wird nicht zu Hannover 96 wechseln
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Hannover 96 hat sich gegen die Verpflichtung des Rechtsverteidigers Petar Stojanovic (19) vom slowenischen Top-Klub NK Maribor entschieden. Das gaben die Niedersachsen am Montagabend bekannt.

"Wir konnten uns mit dem abgebenden Klub nicht abschließend über den Transfer verständigen", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner: "Es ist bedauerlich, weil wir von Petar Stojanovic sportlich absolut überzeugt waren."

Am Montag war der Slowene sogar schon beim Medizincheck bei den Niedersachsen und der Berater verkündete gegenüber dem "Kicker" den Transfer. Als Ablösesumme waren rund zwei Millionen Euro im Gespräch.

Petar Stojanovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung