"Hannover ist bunt"

96 engagiert sich gegen Rassismus

SID
Montag, 26.01.2015 | 14:56 Uhr
Hannover 96 will gegen Rassismus ein Zeichen setzten
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Hannover 96 engagiert sich im Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Unter dem Motto "Hannover ist bunt" wollen die Niedersachsen im Heimspiel gegen Mainz 05 am 3. Februar ein Zeichen setzen.

"Fremdenfeindlichkeit und Rassismus finden bei uns in Hannover keinen Platz. Braun gehört nicht zu den Farben von Hannover 96. Ganz im Gegenteil: Hannover ist bunt", sagte Präsident Martin Kind. Zuletzt hatte es auch in Hannover wie im Rest Deutschlands islamfeindliche Demonstrationen gegeben.

"Vielfalt und Internationalität sind auch eine Stärke von Hannover 96: Allein in unserer Bundesliga-Mannschaft gibt es Spieler aus elf verschiedenen Ländern", sagte Kind.

Mit Teilen aus dem Erlös des Ticketverkaufs für die Partie gegen Mainz will der Klub den Arbeitskreis "96-Fans gegen Rassismus" sowie die Organisation "Laut gegen Nazis" unterstützen.

Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung