Freitag, 16.01.2015

Stürmer will bleiben

Di Santo bekennt sich zu Werder

Torjäger Franco Di Santo von Werder Bremen hat sich zu seinem Klub bekannt. "Ich will hier bleiben, denn ich fühle mich wohl in Bremen. Es gibt überhaupt gar keinen Grund für mich, Werder jetzt schon zu verlassen."

Franco Di Santo hat sich zu Werder Bremen bekannt
© getty
Franco Di Santo hat sich zu Werder Bremen bekannt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich bin hier glücklich, und Werder ist ein großer Klub in der Bundesliga", sagte der 25-Jährige, der noch bis 2016 unter Vertrag steht, bei "Sky Sport News HD".

Nach sechs Toren in der Hinrunde waren Wechselgerüchte aufgekommen. Angeblich soll der AC Florenz, Klub des deutschen Nationalspielers Mario Gomez, an dem Argentinier interessiert sein. Doch Trainer Viktor Skripnik kann mit Di Santo planen, der gerade erst nach einer langwierigen Knieverletzung ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist.

Dort beobachtet Skripnik nicht nur bei Di Santo Fortschritte: "Wir waren in der Hinrunde die Mannschaft mit dem wenigsten Ballbesitz in der Liga, das wollen wir etwas ändern."

Er habe in den Testspielen gute Kombinationen erkennen können, ergänzte der Ukrainer. Werder, das nach der ersten Saisonhälfte auf dem Relegationsplatz steht, hat im Jahr 2015 bislang alle drei Testspiele gewonnen.

Get Adobe Flash player

Franco Di Santo im Steckbrief

wird geladen...
Bundesliga-Winterfahrpläne 2014/15

Das könnte Sie auch interessieren
Er kann es einfach nicht lassen: Claudio Pizarro steht mit 38 Jahren offenbar vor einer weiteren Saison im Werder-Dress

Medien: Pizarro will noch eine Saison in Bremen bleiben

Serge Gnabry spielt bei Werder Bremen eine starke Saison

Medien: Bayern im Gnabry-Poker aus dem Rennen

Davie Selke soll zu seinem Ex-Klub Werder Bremen zurückkehren

Selke-Poker: Werder und RB feilschen um Ablöse


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.