Medien: FCB gegen Reus-Transfer

Von Adrian Franke
Freitag, 30.01.2015 | 09:27 Uhr
Marco Reus ist laut Medienberichten wohl kein Thema beim FCB
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Die interne Entscheidung beim FC Bayern ist offenbar gefallen: Die Münchner haben die seit Monaten kolportierte Verpflichtung von Borussia Dortmunds Marco Reus einem Medienbericht zufolge aufgegeben. Aus Sicht des Rekordmeisters gab es dafür wohl mehrere Gründe.

Spätestens seitdem durchgesickert war, dass Reus Borussia Dortmund trotz seines bis 2017 laufenden Vertrages für die festgeschriebene Summe von rund 25 Millionen Euro im Sommer verlassen kann, galten die Münchner als heißer Anwärter und Reus als möglicher langfristiger Ersatz für Franck Ribery. Doch laut "Bild"-Informationen wird der 25-Jährige nicht zum FC Bayern wechseln.

So habe Trainer Pep Guardiola den Vereinsbossen bereits vor einigen Wochen zu verstehen gegeben, dass er keineswegs eine Reus-Verpflichtung fordern wird, wenngleich er den Offensivmann schätze. Darüber hinaus soll die lange Verletzungsakte des Nationalspielers den Münchner Verantwortlichen ernsthafte Sorgenfalten ins Gesicht getrieben haben.

Allein in dieser Saison fiel Reus drei Mal verletzt aus und absolvierte so nur sieben Bundesliga-Spiele. Auch der Führerschein-Skandal, Reus fuhr fast fünf Jahre lang mit einem gefälschten holländischen Führerschein, kam in München wohl nicht gut an.

Sollten die Informationen der "Bild" stimmen, wäre damit Real Madrid der mutmaßlich klare Favorit auf eine mögliche Reus-Verpflichtung.

Marco Reus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung