Montag, 19.01.2015

SGE blutet für eigene Fans

Eintracht muss 20.000 Euro zahlen

Eintracht Frankfurt wird erneut wegen des Fehlverhaltens der eigenen Fans zur Kasse gebeten. Das Sportgericht des DFB belegte die Hessen "wegen fortgesetzten unsportlichen Verhaltens und einem Fall von unsportlichem Verhalten, begangen durch zwei rechtlich selbstständige Handlungen," mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro.

Eintracht Frankfurt muss wegen dem Fehlverhalten seiner Fans eine Strafe zahlen
© getty
Eintracht Frankfurt muss wegen dem Fehlverhalten seiner Fans eine Strafe zahlen

In der Partie gegen Hertha BSC am 17. Dezember 2014 (4:4) waren aus dem Frankfurter Zuschauerblock Feuerzeuge auf das Spielfeld geworfen worden.

Bei Bayer Leverkusen (20. Dezember/1:1) wurden im Frankfurter Zuschauerbereich ein Bengalisches Feuer und zwei Rauchtöpfe entzündet.

Die Eintracht, die in der Vergangenheit immer wieder hohe Strafen zahlen musste, hat dem Urteil bereits zugestimmt.

Die Tabelle der Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren
David Abraham flog am Wochenende mit einer Roten Karte vom Platz

Eintracht muss nach Ausfällen improvisieren

Niko Kovac hatte allen Grund sich zu ärgern

Vergebener Strafstoß, verfrühter Jubel: Eintracht-Coach Kovac ärgert sich

Jeus Vallejo fällt voraussichtlich lange aus

Vallejo verletzt: Frankfurt mit großen Abwehrsorgen


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.