Verschärfte Sanktionen für Doping-Vergehen

DFB: Verschärfter Anti-Doping-Code

SID
Dienstag, 20.01.2015 | 14:37 Uhr
Der DFB muss die verschärften Anti-Doping-Regeln der WADA übernehmen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der verschärfte Code der WADA und der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) wird ab sofort auch vom DFB übernommen. "WADA und NADA haben keine Übergangsfristen beschlossen. Der DFB ist verpflichtet, die internationalen Vorgaben im hierzulande gültigen Anti-Doping-Regelwerk umzusetzen", sagte der zuständige DFB-Vizepräsident Rainer Koch.

Bei "dfb.de" sagte er zudem: "Die geänderten DFB-Bestimmungen müssen also vor Beginn der Rückrunde in den Lizenzligen und der 3. Liga in Kraft getreten sein."

Der neue Code enthält verschärfte Sanktionen. Bei absichtlichem Verstoß gegen die Anti-Doping-Bestimmungen gilt für Athleten eine Regelsperre von vier Jahren.

Im Zuge der Kronzeugenregelung kann die NADA die Sperre durch ein rechtzeitiges und umfassendes Geständnis reduzieren. Die Veröffentlichung der Sperre ist zwingender Bestandteil. Die Verjährungsfrist wurde von acht auf zehn Jahre verlängert.

NADA organisiert künftig die Kontrollen

Der neue Code regelt auch, dass alle Wettkampfkontrollen durch die NADA organisiert und durchgeführt werden. Ziel ist ein einheitliches System von Trainings- und Wettkampfkontrollen in Deutschland, wie es in anderen Ländern längst üblich ist. Auch hier will der Fußball nicht außen vor sein.

"Unsere Verhandlungen mit der NADA zur Übernahme der bislang vom DFB durchgeführten Wettkampfkontrollen sind auf einem guten Weg, sodass wir davon ausgehen, dass diese Kontrollen mit Beginn der Spielzeit 2015/16 von der NADA durchgeführt werden können", sagte Koch: "Wichtig ist, dass das anerkannt hohe Niveau der Wettkampfkontrollen - der DFB setzt hierfür ausschließlich approbierte Ärzte ein - auch nach der Übernahme bestehen bleibt."

Die Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung