Gündogan weiter fraglich

BVB ohne Blaszczykowski

SID
Donnerstag, 29.01.2015 | 15:46 Uhr
Jakub Blaszczykowski muss gegen Leverkusen krankheitsbedingt passen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der abgestürzte Vizemeister Borussia Dortmund muss zum Rückrundenstart der Bundesliga auch auf Jakub Blaszczykowski verzichten. Der polnische Nationalspieler steht am Samstag (18.30 Uhr im LIVE-TICKER) bei Bayer Leverkusen wegen Krankheit nicht zur Verfügung.

Fraglich ist beim Tabellen-17. zudem der Einsatz von Ilkay Gündogan (Oberschenkelverletzung). Offen ließ Trainer Jürgen Klopp am Donnerstag zudem, ob die Rückkehrer Pierre-Emerick Aubameyang und Shinji Kagawa (Asien-Cup) schon zur Verfügung stehen.

Gündogan trainierte auch am Donnerstag noch nicht mit der Mannschaft, nach dem Abschlusstraining am Freitag will Klopp entscheiden, ob er "bei 100 Prozent ist". Aubameyang war am Sonntag mit Gabun beim Afrika-Cup ausgeschieden und ist seit Mittwoch wieder in Dortmund. "Man muss sehen, ob es für Samstag schon Sinn macht", sagte Klopp.

Kagawa wohl dabei

Wahrscheinlicher ist ein Einsatz von Kagawa, der bereits vor einer Woche mit Japan beim Asien-Cup gescheitert war. "Er macht einen guten Eindruck", sagte Klopp, "seine Pause ist auch schon länger."

Fehlen werden dem BVB im Abstiegskampf vorerst Sven Bender, Sebastian Kehl und Erik Durm, die sich im Aufbautraining befinden. Trotz der kritischen Tabellensituation geht Klopp mit großem Optimismus in die Rückrunde. "Wir sind körperlich deutlich weiter als vor der Vorrunde", sagte der Dortmunder Coach, "wir haben einen ganz, ganz schweren Weg vor uns, aber wir sind in einer ganz anderen Verfassung."

Alle Infos zum BVB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung