Fussball

Hummels: Straffes Auftakt-Programm

SID
Montag, 26.01.2015 | 11:09 Uhr
Mats Hummels blickt auf eine anstrengende englische Woche voraus
© getty

Mats Hummels von Borussia Dortmund hat gelassen auf immer neue Transferspekulationen seine Person betreffend reagiert. "Da bin ich wirklich völlig entspannt. Ich denke wirklich nur daran, dass ich auf dem Platz und in der Kabine meinen Teil dazu beitrage, dass wir besser werden und wir so schnell wie möglich aus dem Tabellenkeller kommen", sagte der 26 Jahre alte Innenverteidiger der "Bild"-Zeitung.

Zuletzt war er ebenso wie Ilkay Gündogan mit dem englischen Rekordmeister Manchester United in Verbindung gebracht worden.

Auf die Frage, ob er sich vorstellen könne zu bleiben, wenn Borussia nächste Saison nicht international spielt, meinte Hummels: "Suchen Sie eine Überschrift? Nein, ich werde es halten, wie ich es seit sieben Jahren tue. Ich werde alles auf mich zukommen lassen und freue mich einfach nur auf den Start in Leverkusen und die Rückrunde. Alles andere blende ich aus."

Der Druck, der angesichts von Tabellenplatz 17 auf den BVB-Profis lastet, ist für den Abwehrspieler nichts Ungewöhnliches: "Im Champions-League-Finale, im Pokalfinale oder im Spiel, in dem du Meister werden kannst, stehst du auch brutal unter Druck. Es geht im Abstiegskampf nur um was anderes. Diese Drucksituationen ziehen sich durch die komplette Karriere."

Zum Rückrunden-Auftakt tritt die Borussia am Samstag (18.30 Uhr) bei Champions-League-Starter Bayer Leverkusen an. Hummels glaubt, dass sich schon nach wenigen Spielen in der Rückserie der weitere Werdegang der Schwarz-Gelben abzeichnet: "Wir starten direkt mit einer englischen Woche. Nach den ersten drei Spielen wissen wir, wo die Reise hingeht. Mit Leverkusen, Augsburg und Freiburg haben wir direkt ein sehr, sehr straffes Programm. Nach diesen Spielen kann man eine gewisse Tendenz ablesen."

Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung