Dienstag, 06.01.2015

Geschäftsführer hört auf

Rettig verlässt die DFL

Geschäftsführer Andreas Rettig verlässt die Deutsche Fußball Liga (DFL). Der 51-Jährige bat den Aufsichtsrat der DFL um die Auflösung seines bis Ende 2015 laufenden Vertrages. Das teilte die DFL am Dienstagmorgen mit.

Andreas Rettig bat um die Auflösung seines Vertrages bei der DFL
© getty
Andreas Rettig bat um die Auflösung seines Vertrages bei der DFL

Andreas Rettig verlässt die DFL und vollzieht die Kehrtwende: Der 51-Jährige hat überraschend seinen Rücktritt als Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga angekündigt und sorgt nun für frischen Wind auf dem Manager-Markt. Denn nach zwei ereignis- und erfolgreichen Jahren bei der DFL will Rettig wieder das Ruder bei einem Klub übernehmen.

"Mit Blick auf meine persönliche Lebensplanung bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich meine Zukunft im Klub-Fußball sehe", wurde Rettig in einer DFL-Mitteilung zitiert: "Ohne dass es bereits konkrete Überlegungen mit Blick auf kommende Aufgaben gibt, war es folgerichtig, keine Vertragsverlängerung anzustreben."

Den Ex-Manager des SC Freiburg, 1. FC Köln und FC Augsburg zieht es zurück ins noch grellere Rampenlicht an die Schalthebel eines Vereins, und angesichts seines erfolgreichen Wirkens in der DFL wird sich der ambitionierte Manager nicht mit einem Platz in der zweiten Reihe zufrieden geben. Doch kein entsprechender Arbeitgeber in spe liegt ohne Wenn und Aber auf der Hand.

Rätselraten um Zukunft

Auch nicht die scheinbar naheliegendste Option Eintracht Frankfurt, denn bei den Hessen steht Heribert Bruchhagen (66) noch bis 2016 unter Vertrag - und will diesen auch erfüllen. "Er hat natürlich die Fähigkeiten, meine Nachfolge anzutreten. Daran besteht kein Zweifel. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er anderthalb Jahre gar nichts machen wird. Ich glaube nicht, dass das sein Ziel ist", sagte Bruchhagen dem "SID".

Auch ist denkbar, dass Rettig in das Red-Bull-Imperium eintauchen und dem zuletzt etwas ins Stottern geratenen Projekt RB Leipzig auf die Sprünge helfen wird.

Eine faustdicke Überraschung wäre ein Wechsel an die Spitze von Hertha BSC. In Berlin, wo Rettigs ehemaliger Augsburger Weggefährte Jos Luhukay Trainer ist, lässt der ersehnte Schritt in die Bundesliga-Spitze zwar weiter auf sich warten, doch Manager Michael Preetz genießt die Rückendeckung des Präsidenten Werner Gegenbauer.

Die DFB-Trikots im Überblick: Neuer Stoff für den Confed-Cup
Dat isset! Das Confed-Cup-Trikot des DFB präsentiert durch den Nationalspieler mit SWAG: Mesut Özil
© dfb
1/21
Dat isset! Das Confed-Cup-Trikot des DFB präsentiert durch den Nationalspieler mit SWAG: Mesut Özil
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft.html
Auf den ersten Blick sieht's aus schlicht aus, doch beim Blick auf Ilkay Gündogan wird klar: Die Adidas-Designer haben sich was dabei gedacht
© dfb
2/21
Auf den ersten Blick sieht's aus schlicht aus, doch beim Blick auf Ilkay Gündogan wird klar: Die Adidas-Designer haben sich was dabei gedacht
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=2.html
Das neue Jersey für die Nationalmannschaft greift das Design der Auswärtstrikots der Weltmeister von 1990 auf - schon in Russland kommt aber wieder ein neues. Früher gab's deutlich weniger Wechsel...
© dfb
3/21
Das neue Jersey für die Nationalmannschaft greift das Design der Auswärtstrikots der Weltmeister von 1990 auf - schon in Russland kommt aber wieder ein neues. Früher gab's deutlich weniger Wechsel...
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=3.html
Eine kleine Erinnerung für die jüngere SPOX-Userschaft: So hübsch sah bei der WM 1990 das grüne Auswärtstrikot aus. Doch zurück zum DFB in weiß! Wie veränderte sich die Mode über die Jahre?
© getty
4/21
Eine kleine Erinnerung für die jüngere SPOX-Userschaft: So hübsch sah bei der WM 1990 das grüne Auswärtstrikot aus. Doch zurück zum DFB in weiß! Wie veränderte sich die Mode über die Jahre?
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=4.html
Die Arbeitskleidung beim Wunder von Bern 1954. Zu dieser Zeit noch sehr schlicht, mit Schnürkragen und hoch sitzenden Hosen. Ebenfalls sehr akurat: Die Frisuren der Helden von damals, die zur Überraschung aller den Titel nach Deutschland holten
© getty
5/21
Die Arbeitskleidung beim Wunder von Bern 1954. Zu dieser Zeit noch sehr schlicht, mit Schnürkragen und hoch sitzenden Hosen. Ebenfalls sehr akurat: Die Frisuren der Helden von damals, die zur Überraschung aller den Titel nach Deutschland holten
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=5.html
Bei der WM 1958: Ein Klassiker in den Startlöchern...
© imago
6/21
Bei der WM 1958: Ein Klassiker in den Startlöchern...
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=6.html
Uns Uwe und Co. bei der WM 1962: Ganz klassisch mit Strick am Kragen
© imago
7/21
Uns Uwe und Co. bei der WM 1962: Ganz klassisch mit Strick am Kragen
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=7.html
Sehr schlicht bei der WM 1966: Weiß und Schwarz
© imago
8/21
Sehr schlicht bei der WM 1966: Weiß und Schwarz
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=8.html
Real Madrid? Nö, Deutschland bei der WM 1970 - ganz in weiß
© imago
9/21
Real Madrid? Nö, Deutschland bei der WM 1970 - ganz in weiß
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=9.html
Schönes, großes DFB-Logo auf dem klassischen Weiß - Deutschland im Weltmeister-Jahr 1974
© getty
10/21
Schönes, großes DFB-Logo auf dem klassischen Weiß - Deutschland im Weltmeister-Jahr 1974
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=10.html
Die schwarze Hose feiert bei der WM 1978 in Argentinien ihr Comeback
© imago
11/21
Die schwarze Hose feiert bei der WM 1978 in Argentinien ihr Comeback
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=11.html
Drei Streifen am Arm, V-Ausschnitt, großes Logo: Bei der WM 1982 wurde es allmählich modischer
© getty
12/21
Drei Streifen am Arm, V-Ausschnitt, großes Logo: Bei der WM 1982 wurde es allmählich modischer
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=12.html
Schwarz-Rot-Gold am Arm und am Kragen: Schönes Detail bei der WM 1986 in Mexiko (zweites v. l.)
© getty
13/21
Schwarz-Rot-Gold am Arm und am Kragen: Schönes Detail bei der WM 1986 in Mexiko (zweites v. l.)
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=13.html
Der Jubel ist groß bei Andi Brehme und Jürgen Klinsmann. Einerseits sicherlich wegen des Gewinns der Weltmeisterschaft, aber das Trikot gefällt ihnen bestimmt auch
© getty
14/21
Der Jubel ist groß bei Andi Brehme und Jürgen Klinsmann. Einerseits sicherlich wegen des Gewinns der Weltmeisterschaft, aber das Trikot gefällt ihnen bestimmt auch
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=14.html
Stefan Effenberg wirkt da 1994 schon wesentlich weniger entspannt. Ob's am etwas gewöhnungsbedürftigen, neuen Design inklusive schwarz-rot-goldenem Kragen liegt?
© getty
15/21
Stefan Effenberg wirkt da 1994 schon wesentlich weniger entspannt. Ob's am etwas gewöhnungsbedürftigen, neuen Design inklusive schwarz-rot-goldenem Kragen liegt?
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=15.html
1998 ist das Ganze dann doch schon wieder wesentlich schlichter gehalten. Feine Linien statt wilden Karos, V-Ausschnitt - Lothar Matthäus hat nichts zu meckern
© getty
16/21
1998 ist das Ganze dann doch schon wieder wesentlich schlichter gehalten. Feine Linien statt wilden Karos, V-Ausschnitt - Lothar Matthäus hat nichts zu meckern
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=16.html
Vier Jahre später wird dann noch ein Schritt zurückgemacht. 2002 geht es ohne Streifen und komplett in schwarz-weiß (Ausnahme: die Bruststerne) ins Turnier
© getty
17/21
Vier Jahre später wird dann noch ein Schritt zurückgemacht. 2002 geht es ohne Streifen und komplett in schwarz-weiß (Ausnahme: die Bruststerne) ins Turnier
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=17.html
Im eigenen Land werden die Sterne golden und die Nummer auf der Vorderseite wandert auf die Brust. Lukas Podolski scheint sich damit angefreundet zu haben
© getty
18/21
Im eigenen Land werden die Sterne golden und die Nummer auf der Vorderseite wandert auf die Brust. Lukas Podolski scheint sich damit angefreundet zu haben
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=18.html
2010 wird es wieder ganz schlicht: Alle Muster verschwinden, dafür wird der Bundesadler schwarz eingerahmt. Holger Badstuber blickt skeptisch
© getty
19/21
2010 wird es wieder ganz schlicht: Alle Muster verschwinden, dafür wird der Bundesadler schwarz eingerahmt. Holger Badstuber blickt skeptisch
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=19.html
So ist Deutschland erfolgreich bei der WM 2014 aufgelaufen: Roter Brustring auf dem klassischen Weiß
© getty
20/21
So ist Deutschland erfolgreich bei der WM 2014 aufgelaufen: Roter Brustring auf dem klassischen Weiß
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=20.html
Mal etwas ganz Neues: Das "Auswärtstrikot" zur WM 2014 kam in schwarz-rot daher.
© dfb.de
21/21
Mal etwas ganz Neues: Das "Auswärtstrikot" zur WM 2014 kam in schwarz-rot daher.
/de/sport/diashows/deutschland-trikots-wm/alle-wm-trikots-der-deutschen-nationalmannschaft-deutschland-im-ueberblick-weltmeisterschaft,seite=21.html
 

Seifert übernimmt vorübergehend

In Leverkusen, wo Rettig bei Bayer das Geschäft unter Reiner Calmund gelernt hat, ist Michael Schade erst ab 1. Oktober 2013 als Geschäftsführer im Amt. Dass Rettig völlig ohne Option Abschied von der DFL nimmt, scheint schwer vorstellbar. Fakt ist, dass er schon ab März wieder auf dem Markt ist.

Zwar endet das Arbeitsverhältnis mit der DFL erst am 30. Juni, doch der Verband teilte mit: "Im Sinne der Integrität des Wettbewerbs wird Andreas Rettig auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit ab März, also noch vor Auswertung der Lizenzierungsunterlagen für die kommende Saison, ruhen lassen."

Der Geschäftsbereich "Spielbetrieb und Lizenzierung", den Rettig verantwortet, wird kommissarisch Christian Seifert, der Vorsitzende der Geschäftsführung, übernehmen. Wer die Nachfolge von Rettig, der am 1. Januar 2013 Holger Hironymus beerbt hat, antreten wird, ist offen.

Torlinientechnik großer Erfolg

Rettig kann auf zwei ereignisreiche Jahre zurückblicken. Schon zwei Monate vor seiner Vorstellung reiste er zum Fan-Gipfel nach Berlin - und glättete als behutsamer Moderator auf Anhieb die Wogen in der eskalierenden Sicherheitsdiskussion.

Neben den heiklen Lizenzierungen und dem Dauerthema Torlinientechnik packte Rettig weitere heiße Eisen an. Im Juni 2013 schärfte er sein Profil mit Kritik an der Führungsstruktur im DFB.

Der Sprung zu einem Profi-Klub war dem Fußballer Rettig nicht gelungen, erst danach ging es bergauf. Drei Jahre lang ließ er sich bei der Bayer AG zum Industrie-Kaufmann ausbilden (1984 bis 1987), ehe er 1989 erst Jugendleiter und anschließend Vorstandsmitglied beim Werksklub wurde. An der Seite von Calmund reifte er zum Spitzenmann.

Nach seiner Zeit als Manager in Freiburg (1998 bis 2002), Köln (bis 2005) und Augsburg (2006 bis 2011), zog es den gebürtigen Leverkusener vollends auf die Funktionärsebene - doch nun vollzieht er die Kehrtwende.

Get Adobe Flash player


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.