Gewinner und Verlierer der Winterpause

Wenn's mal wieder nicht voran geht

Von SPOX
Dienstag, 27.01.2015 | 17:43 Uhr
Vaclav Kadlec hat sich bei Eintracht Frankfurt noch nicht durchsetzen können
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
SaJetzt
Die Highlights der Samstagsspiele
Premier League
Live
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der Rückrundenstart steht vor der Tür. Zeit, einen Blick auf die Gewinner und Verlierer der Vorbereitung während der Winterpause zu werfen. Teil zwei beschäftigt sich mit den Klubs im Tabellenmittelfeld.

1. FSV Mainz 05

So lief die Vorbereitung: Harmonisch - aber das ist in Mainz fast immer der Fall. Der Teamgeist stimmt bei den Rheinhessen, allerdings waren die Ergebnisse nicht wirklich überragend. Offensichtlich drückt in der Offensive weiter der Schuh, auch weil Shinji Okazaki beim Asien Cup weilte. Trotz seiner Oberschenkelverletzung könnte der Japaner gegen Paderborn auflaufen. Dennoch: Das Spiel nach vorne wurde in der Winterpause nicht verbessert. Immerhin zeigen die beiden Neuverpflichtungen Pierre Bengtsson und Christian Clemens sehr gute Ansätze.

Der Gewinner: Axel Busenkell. Der große Gewinner ist Busenkell vielleicht nicht, aber definitiv ein Mann mit einem riesigen Anteil an der erfolgreichen Mainzer Wintervorbereitung. Der Reha-Coach hat es geschafft, Julian Baumgartlinger, Niko Bungert, Stefan Bell, Jonas Hofmann und Christoph Moritz für das Trainingslager fit zu bekommen. Nicht alle konnten schon voll mitziehen, bis zum Rückrundenstart ist man aber sehr zuversichtlich.

Der Verlierer: Stefanos Kapino. Bekam im Winter zwar die eine oder andere Chance, doch Konkurrent Loris Karius ist nicht nur gesetzt, sondern verlängerte seinen Vertrag im Januar bis 2018. Somit gibt es auch in nächster Zeit für Kapino kaum Hoffnung auf Einsätze - nicht gerade förderlich für den jungen Griechen.

1. FC Köln

So lief die Vorbereitung: Als durchweg positiv kann Köln die Vorbereitung abhaken. In drei Versuchen gab es drei Siege, zweimal blieb man ohne Gegentor. Der 3:2-Erfolg über Fluminense war ebenfalls überzeugend, wenn auch etwas torreicher als geplant. Die Offensive scheint gefährlicher geworden zu sein, gelangen doch insgesamt sieben Treffer.

Der Gewinner: Daniel Halfar. Der 1. FC Köln sucht händeringend nach einem Kreativspieler für die Position des Zehners. Bis jetzt ist man ohne Erfolg auf dem Transfermarkt - auch wenn der Transfer von Carlos Eduardo offenbar kurz bevorsteht. Bis dahin ist Halfar der Profiteur, der in der Vorbereitung häufiger seine gute Form aus der Zweitliga-Saison reaktivieren konnte.

Der Verlierer: Patrick Helmes. Groß waren die Erwartungen ohnehin nicht, doch die letzten Worte von Peter Stöger waren deutlich: "Ihn habe ich nicht auf der Rechnung. Er fällt seit sechs, sieben Monaten aus. Selbst wenn er wieder ins Mannschaftstraining einsteigt, ist es fast ausgeschlossen, dass er bis zum Sommer ein fester Bestandteil wird." Helmes wird auch in der Rückrunde keine Rolle spielen - wieder ein verlorenes Jahr für den Stürmer.

SC Paderborn 07

So lief die Vorbereitung: Sehr wechselhaft spielte der SCP in den Testspielen. Beim 5:0-Sieg über Wiedenbrück holte man sich noch Selbstvertrauen, nur um dann gegen den FC Kray mit 0:3 unterzugehen. Die Tests gegen Aue und Darmstadt waren ordentlich, wenn auch kein großer Schritt nach vorne, die Pleite gegen Pauli nutze Andre Breitenreiter für einige Experimente.

Der Gewinner: Mahir Saglik. Der SC Paderborn ist zu ungefährlich nach vorne und hält die Augen deshalb schon lange nach einem Stürmer offen. Das Problem: Viel Geld hat der SCP nicht zur Verfügung, die Lösung muss sofort einschlagen und Erfahrung mitbringen. Angesichts der Möglichkeiten keine einfache Aufgabe für die sportliche Leitung. Derweil empfiehlt sich Saglik in der Vorbereitung für eben diese Rolle. Mit viel Erfahrung ausgestattet, hat er in den Vorbereitungsspielen mehrmals das Ruder in die Hand genommen.

Der Verlierer: Marvin Ducksch. Das Stürmerproblem in Paderborn hätte Ducksch in die Karten gespielt. Hätte, denn ehe sich die BVB-Leihgabe nachhaltig für höhere Aufgaben empfehlen konnte, war die Vorbereitung schon wieder beendet. Nach 17 Minuten gegen Aue musste Ducksch raus, die Diagnose macht wenig Hoffnung - Mittelfußbruch.

Seite 1: 1. FSV Mainz 05, 1. FC Köln, SC Paderborn 07

Seite 2: Eintracht Frankfurt, Hannover 96, TSG 1899 Hoffenheim

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung