VfV-Präsident kann Niederlage gegen S04 Positives abgewinnen

Wahler: Pleite "zum richtigen Zeitpunkt"

SID
Dienstag, 09.12.2014 | 13:13 Uhr
Bernd Wahler kann der Niederlage gegen Königsblau etwas Positives abgewinnen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bernd Wahler vom Schlusslicht VfB Stuttgart kann der bitteren 0:4-Heimniederlage gegen Schalke 04 (die Schlappe im RE-LIVE) sogar etwas Gutes abgewinnen. Einen "rechtzeitigen Schuss vor den Bug" nannte Wahler die Schlappe im Interview mit "Sky Sport News HD".

"Nach dem Freiburg-Spiel waren vielleicht alle zu euphorisch. Ich hoffe, dass jetzt jeder aufwacht und weiß, was die Stunde geschlagen hat", fügte der Präsident des VfB an.

Eine mögliche Verpflichtung von Robin Dutt als Nachfolger für Ex-Sportvorstand Fredi Bobic kommentierte Wahler nicht. "Wir haben die jetzige Situation aufgearbeitet und wissen, was zu tun ist", erklärte er: "Unser Sportdirektor Jochen Schneider arbeitet sehr gut mit Trainer Huub Stevens zusammen. Ich möchte auch, dass Schneider in Zukunft eine Rolle beim VfB spielt."

Der VfB Stuttgart im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung