Dienstag, 30.12.2014

Nach öffentlichen Beschwerden des Mittelfeldspielers

Eichin pariert Junuzovic-Kritik

Werder Bremen läuft Gefahr, seinen Leistungsträger Zlatko Junuzovic zu verlieren - vielleicht schon im Winter. Der Österreicher schiebt die Entwicklung auf Manager Thomas Eichin, doch der kontert die jüngsten Aussagen des Mittelfeldspielers.

Thomas Eichin weist die Kritik von Zlatko Junuzovic entschieden zurück
© getty
Thomas Eichin weist die Kritik von Zlatko Junuzovic entschieden zurück

Junuzovic, der nur noch bis zum Sommer 2015 an der Weser gebunden ist, hatte sich zuletzt via "Bild" über das mangelhafte Engagement des Sportdirektors in der Frage nach einer weiteren Zusammenarbeit beschwert: "Vielleicht hätte Herr Eichin am Ende der Hinrunde mit mir reden können. Das wäre nicht verkehrt gewesen."

Eichin aber bezeichnete die Darstellung des Schlüsselspielers der Bremer Hinrunde im selben Medium nun als "Unsinn". Der 48-Jährige stellte klar: "Ich hatte mit seinem Agenten Kontakt. Aber ich kann nichts für die Kommunikation zwischen dem Agenten und seinem Klienten."

"Wir haben alles geliefert und warten auf eine Reaktion", so Eichin, der im Oktober ein Verlängerungsangebot an Junuzovic-Berater Jürgen Werner übermittelt, aber noch immer keine Signale erhalten hat. Werder will sich für eine Ausweitung des Vertrags offenbar strecken, soll Junuzovic bis zu 1,8 Millionen Euro Gehalt bieten.

Werder Bremen im Steckbrief

wird geladen...
Bundesliga-Winterfahrpläne 2014/15

Marco Nehmer

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.