Lewandowski: "Nicht mein Thema"

Von Marco Nehmer
Samstag, 06.12.2014 | 12:58 Uhr
Robert Lewandowski wechselte vor der Saison vom BVB zum FC Bayern
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Marco Reus steht derzeit nicht auf dem Platz, sorgt aber abseits des Feldes weiter für Spekulationen. Zuletzt hieß es, es gäbe einen "Nichtangriffspakt" zwischen dem BVB und dem FC Bayern wegen Robert Lewandowski. Der Pole gibt sich zu dem Thema einsilbig. Den Schritt nach München bereut er nicht.

"Damit habe ich nichts zu tun. Ich saß nicht am Tisch, als der BVB mit Bayern gesprochen hat. Es ist nicht mein Thema", erklärte Lewandowski gegenüber "tz" zur Reus-Thematik. Der Nationalspieler soll bei den Bayern hoch im Kurs stehen, was zuletzt für Verwerfungen zwischen den Klubs gesorgt hatte.

Lewandowski würde es allerdings begrüßen, wieder mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen zusammenzuspielen. "Ich weiß nicht, ob er in München ein Thema ist. Aber er ist ein super Spieler, ich habe nach wie vor sehr guten Kontakt mit ihm", erklärte der Stürmer und stellte klar: "Am Ende wird es seine Entscheidung sein."

"30 Tore wären schon fantastisch"

Er selbst fühle sich in München "sehr gut, auch hier im Klub. Ich bin einfach nur froh, hier dabei sein zu können." Trotz anderer Angebote wie von Real entschied sich der 26-Jährige für die Bayern. "Es war der nächste Schritt in meiner Karriere, denn ich wusste, dass ich mit dieser Mannschaft auch viele Titel gewinnen und ein noch besserer Spieler werden kann", so Lewandowski.

In bislang 20 Pflichtspielen für den Rekordmeister gelangen dem polnischen Nationalspieler neun Tore - ein ordentlicher Wert, wie er betonte: "Man darf auch nicht vergessen, dass wir hier nicht in der spanischen Liga sind, die Mannschaften legen viel Wert auf Organisation in der Defensive, vor allem gegen uns. Aber klar, 30 Tore wären schon fantastisch."

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung