HSV: Im Winter sollen Spieler gehen

Knäbel: "Aufbauspiel ist zu schlecht"

Von Adrian Franke
Donnerstag, 18.12.2014 | 11:12 Uhr
Peter Knäbel lässt kein gutes Haar an der Leistung des HSV im Heimspiel gegen Stuttgart
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

In Hamburg fallen nach der Heimpleite gegen den VfB Stuttgart klare Worte: Peter Knäbel, Direktor der Profifußball-Abteilung, kritisiert den Spielaufbau und die mangelnde Kreativität auf dem Platz. Trainer Joe Zinnbauer steht dennoch nicht zur Debatte, allerdings sollen im Winter Spieler gehen.

"Ich muss zugeben, das Spiel gegen Stuttgart hat mich überrascht. Ich habe erstmals das hässliche Heimgesicht des HSV gesehen. Bislang ist mir das zum Glück erspart geblieben", gestand Knäbel im "Kicker" und analysierte offen: "Es fehlten die Großchancen. Aber das war ja kein Problem, das am Dienstag erstmals aufgetreten ist. Fehlende Kreativität und wenige Möglichkeiten begleiten uns schon die gesamte Hinserie."

So habe das Team aktuell seine besten Torchancen per Konter, was bei der individuellen Qualität erstaunlich sei: "Unser Aufbauspiel ist deutlich zu schlecht, wir kreieren zu wenige Chancen. Das sind Dinge, über die wir reden müssen in unserer Halbzeit-Analyse nach dem Schalke-Spiel. Und dabei müssen wir uns auch ein Stück weit unabhängig machen von Ergebnissen, es geht dann auch um Leistung."

Lasogga und van der Vaart fehlen gegen Schalke

"Trainerfrage stellt sich nicht"

Kein Thema ist dagegen ein erneuter Trainerwechsel, wenngleich die Entwicklung einer Spielidee Zinnbauers Aufgabe ist. "Die Frage stellt sich nicht", betonte Knäbel und fügte auf erneute Nachfrage hinzu: "Dann drücke ich es anders aus: Über den Trainer haben wir gar keine Diskussion."

Stattdessen soll es aber in der Mannschaft einige Wechsel geben: "Ich bin der Meinung, dass der Kader genug Qualität hat, um den Existenzkampf, in dem sich mit uns zehn andere Teams befinden, zu bestehen. Aber klar ist, dass wir die Wahrscheinlichkeit erhöhen wollen, indem wir unseren Kader optimieren. Ich habe aber schon vor Wochen gesagt, dass eine Optimierung bedeutet, auch Spieler abzugeben."

Wie groß das Winter-Budget sein wird, weiß Knäbel daher noch nicht: "Die Konditionen gibt am Ende der Vorstand vor. Ich gehe davon aus, dass wir das, was wir einsparen und einnehmen, auch wieder investieren können. Aber wie gesagt, geht es erst mal um die Analyse. Wieso sind wir in diese Situation gekommen, was können wir verbessern. Diese Gespräche werden wir sehr intensiv führen."

Der Kader des HSV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung