Sonntag, 21.12.2014

Rechtsverteidiger will weg aus Barcelona

Medien: Guardiola lehnte Montoya ab

Beim FC Barcelona kommt Martin Montoya nicht auf einen grünen Zweig mit Coach Luis Enrique. Sein Berater ist auf der Suche nach einem neuen Verein - dieser wird aber wohl nicht der FC Bayern München, Pep Guardiola lehnte nach katalanischen Medienberichten einen Wechsel ab.

Martin Montoya kam bisher nur spärlich zum Einsatz
© getty
Martin Montoya kam bisher nur spärlich zum Einsatz

Wie die beiden Journalisten Jordi Borda und Xavi Campos von "Radio Catalunya" berichten, erkundigte sich Berater Juan de Dios Carrasco nicht nur bei Juventus Turin nach einem potentiellen Interesse an seinem Schützling, sondern auch bei Pep Guardiola. Der Bayern-Trainer brachte Montoya in seiner Amtszeit bei Barca in die erste Mannschaft und verhalf ihm zu ersten Einsatzminuten.

Dennoch lehnte er einen Transfer ab, so Borda und Campos. Demnach plane der Coach nicht mit Neuzugängen im Winter und wolle somit auch keinen neuen Rechtsverteidiger verpflichten. Ohnehin scheint der FC Barcelona, trotz sichtlicher Differenzen zwischen Trainer Enrique und Montoya einem Wechsel abgeneigt.

Zwar kam Montoya in der laufenden Saison erst auf drei Einsätze, angesichts der Transfersperre, der dünnen Besetzung auf der rechten Seite und des auslaufenden Vertrages von Stammspieler Dani Alves würde man das Eigengewächs Montoya wohl nur für die festgeschriebene Ausstiegsklausel von 20 Millionen Euro ziehen lassen, so "Mundo Deportivo."

Martin Montoya im Steckbrief

Get Adobe Flash player

Ben Barthmann

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.