Ex-Bremer bleibt wohl in Wolfsburg

Bode verneint Hunt-Rückkehr

Von Ben Barthmann
Samstag, 27.12.2014 | 11:44 Uhr
Letzten Sommer verabschiedete sich Aaron Hunt nach elf Jahren im Verein von Werder Bremen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Aaron Hunt ist beim VfL Wolfsburg noch nicht angekommen. Zu wenig Einsatzzeiten und Kommunikationsprobleme mit Dieter Hecking legen einen Wechsel nahe. Werder Bremen wird es jedoch im Normalfall nicht, so Marco Bode.

Der Aufsichtsratschef der Bremer dementierte gegenüber "Bild" eine Rückkehr im Winter: "Aaron ist offenbar in Wolfsburg nicht hundertprozentig glücklich. Aber hat einen Vertrag bis 2017, dazu gibt es die Aussage von Klaus Allofs, dass er nicht abgegeben wird. Damit ist Aaron kein Thema."

Auch wenn er sich eine Hintertür auflässt, kommt es wohl nicht zur Rückkehr: "Stand heute ist das der Fall, aber natürlich können sich die Dinge ändern." Zuvor hatte Hunt moniert, mit Trainer Hecking seit vier Monaten nicht mehr gesprochen zu haben, was dieser dementierte.

Aaron Hunt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung