Heinz Müller: Bayern-Praktikum beendet

SID
Donnerstag, 18.12.2014 | 17:04 Uhr
Heinz Müller trainiert wegen des Ende seines Praktikums nicht mehr beim FC Bayern
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Heinz Müller ist nicht mehr Torwart-Praktikant bei Bayern München. "Das Engagement ging bis Dezember, Pepe Reina ist nun wieder zurück. Wenn jetzt nichts Größeres passiert, sprich ein Rückschlag oder eine neue Verletzung, war es das erst mal in München. Derzeit trainiere ich nicht mehr beim FC Bayern", sagte der 36-Jährige dem "Münchner Merkur".

Müller, dessen Vertrag beim FSV Mainz 05 im Sommer ausgelaufen war, hatte seit Ende Oktober am Training des deutschen Rekordmeisters teilgenommen.

Nach den damaligen Ausfällen von Reina (Muskelverletzung in der Wade) und Tom Starke (Syndesmoseriss im Sprunggelenk) stand hinter Welttorhüter Manuel Neuer nur Leopold Zingerle (20), der Keeper der zweiten Mannschaft, zur Verfügung.

Die Bayern behielten sich deshalb vor, Müller fest zu verpflichten.

Der Kader des FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung