Samstag, 27.12.2014

BVB-Geschäftsführer sieht sein Team in der Verantwortung

Watzke: CL nicht vernachlässigen

Auch wenn es für Borussia Dortmund bisher in der Bundesliga nicht gut läuft, klappt in der Champions League doch fast alles. Das soll auch so bleiben, meint Hans-Joachim Watzke, schließlich trage man große Verantwortung.

Hans-Joachim Watzke will sich keinesfalls früher aus der Champions League verabschieden
© getty
Hans-Joachim Watzke will sich keinesfalls früher aus der Champions League verabschieden

Trotz Abstiegskampf in der Liga dürfe man die Königsklasse nicht aus den Augen verlieren, so der Geschäftsführer. Die "Bild" zitiert: "Es würde vielleicht einiges leichter machen, wenn wir nicht mehr in der Champions League wären und uns nur noch auf die Bundesliga konzentrieren müssten. "

Er schiebt jedoch nach: "Aber das wäre nicht nur krass unfair für diesen Wettbewerb, sondern ein Desaster für den deutschen Fußball" und sieht den BVB in der Verantwortung, den Ruf der Bundesliga international zu verteidigen: "Wer hat denn für das Ansehen der Bundesliga in den letzten Jahren nach Bayern München am meisten getan?"

Gegner Juventus Turin bezeichnet Watzke als "die beste italienische Mannschaft" und will sich gerade deshalb auf keinen Fall früh "aus diesem Wettbewerb verabschieden." Dabei denkt er ganz besonders an die Anhänger: "Für unsere großartigen Fans sind die Auftritte in der Champions League wie Feiertage. Allein deshalb verbieten sich schon solche Gedanken."

Alles zu Borussia Dortmund

Ben Barthmann

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.