Donnerstag, 11.12.2014

Präsident bestätigt zudem: BVB ohne Finanzprobleme

Watzke glaubt an Verbleib von Reus

Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund hegt weiterhin die Hoffnung auf einen Verbleib von Nationalspieler Marco Reus über das Saisonende hinaus. "Ich glaube grundsätzlich, dass Marco gern bleiben würde, denn er hängt an der Stadt und dem BVB. Aber Leute, die an einem Wechsel interessiert sind, werden ihm vielleicht andere Argumente liefern", sagte der 55-Jährige in einem Interview mit dem Magazin "stern".

Hans-Joachim Watzke sieht den BVB finanziell sehr gut aufgestellt
© getty
Hans-Joachim Watzke sieht den BVB finanziell sehr gut aufgestellt

Der Vertrag von Reus beinhaltet eine Ausstiegsklausel, nach der er bereits am Ende der laufenden Saison für eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro vorzeitig wechseln kann.

Darüber hinaus bestätigte Watzke, dass der derzeitige Bundesliga-14. die Kosten für den aktuellen Kader in Höhe von 80 Millionen Euro bei einem Umsatz von 260 Millionen Euro auch ohne Champions-League-Einnahmen bestreiten könne.

"Unser Ziel ist es aber, bis zur Saison 2017/18 um die 300 Millionen Euro Umsatz ohne Transfererlöse zu erzielen. Das würde bedeuten, dass wir 20 Millionen Euro mehr als jetzt in die Mannschaft investierten könnten." Aber dafür brauche man möglichst kontinuierlich die Champions League, so Watzke.

Get Adobe Flash player

Der Kader des BVB im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.