Montag, 15.12.2014

Neue Ausstiegsklausel?

Vertragspoker um Stindl

Hannover 96 will um Kapitän Lars Stindl kämpfen. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft noch bis 2016, doch die Ausstiegsklausel beläuft sich auf drei Millionen. Präsident Martin Kind möchte seinem Spielmacher daher eine Vertragsverlängerung mit neuer Ausstiegsklausel anbieten.

Lars Stindl ist eminent wichtig für das 96-Spiel
© getty
Lars Stindl ist eminent wichtig für das 96-Spiel

Dem "Kicker" sagte Kind, dass die neue Klausel "deutlich höher" sein müsste. Auch ein zweistelliger Millionenbetrag ist nicht ausgeschlossen. Außerdem würde Stindl beinahe doppelt so viel Gehalt bekommen wie bislang. "Wir wissen nicht, was er von anderen Vereinen geboten bekäme, aber bei uns kann er auch ganz gutes Geld verdienen", so Manager Dirk Dufner.

Die Verhandlungen sollen Anfang nächsten Jahres forciert werden, für Hannover wäre der Weg der Verlängerung mit Stindl ein ungewöhnlicher Schritt. Der Kapitän entwickelte sich zum wichtigsten Offensivspieler von 96. In dieser Saison erzielte er in nur fünf Einsätzen bereits drei Tore. Den Beginn der Saison verpasste Stindl wegen einer Knieverletzung.

Lars Stindl im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Andre Breitenreiter feiert mit Hannover 96 ein erfolgreiches Debüt

Hannover gewinnt bei Breitenreiter-Debüt gegen Schalke

Lars Stindls Hand sorgte nach dem 2:0-Sieg von Gladbach in Ingolstadt für Diskussionen

Stindl: "Nicht ganz astrein, aber kein Regelverstoß"

Lars Stindl rückt in den Fokus der Nationalmannschaft

Stindl: Kandidat für die Nationalmannschaft?


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.