Samstag, 27.12.2014

Corinthians erhielt wohl keine Ablöse

FIFA untersucht Cleber-Transfer

Im Falle Cleber muss der Hamburger SV selbst keine Konsequenzen fürchten. Die FIFA hat dennoch ein Problem mit dem Transfer. Corinthians Sao Paulo hat als abgebender Verein keinen Cent Ablöse erhalten.

Drei Millionen Euro zahlte der Hamburger SV insgesamt für Innenverteidiger Cleber
© getty
Drei Millionen Euro zahlte der Hamburger SV insgesamt für Innenverteidiger Cleber

Zwar legte der HSV für seinen Innenverteidiger fast drei Millionen Euro auf den Tisch, davon kam jedoch nichts bei Clebers damaligen Arbeitgeber an. In Südamerika ist es nicht unüblich, dass die Transferrechte bei Investoren liegen. Ein Dorn im Auge der FIFA.

Diese will den Transfer nun untersuchen, nachdem 2,4 Millionen Euro bei der Spieler-Agentur "Elenko Sports" landeten, 300.000 Euro bei Berater Fernando Garcia und 300.000 Euro Handgeld bei Cleber selbst.

Der HSV hat sich jedoch rechtlich abgesichert, eine Juristen-Prüfung bringt die Hanseaten auf die sichere Seite.

Cleber im Steckbrief

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Filip Kostic geht zuversichtlich ins Duell mit den Bayern

Kostic: "Können auch die Bayern packen"

Kyriakos Papadopoulos schlug in Hamburg ein wie eine Bombe

HSV ohne Papa nach München

Im Herzen Hamburger: Rafael van der Vaart

Van der Vaart ist überzeugt vom Hamburger SV


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.