Königsblau lässt Kaufoption verstreichen

Schalke plant ohne Kirchhoff

SID
Dienstag, 30.12.2014 | 10:27 Uhr
Jan Kirchhoff wechselte 2013 vom FSV Mainz 05 zu den Bayern
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Schalke 04 lässt die Kaufoption über sechs Millionen Euro für den von Rekordmeister Bayern München ausgeliehenen Jan Kirchhoff zum 31. Dezember verstreichen. "Wir haben Bayern München bereits darüber informiert", sagte Sportvorstand Horst Heldt der "Bild-Zeitung".

Der 24 Jahre alte Defensivspieler Kirchhoff ist bis zum Saisonende an die Königsblauen ausgeliehen. Sollte er in der Rückrunde überzeugen, könnten die Schalker ein neues Kaufangebot abgeben. Sein Vertrag in München läuft noch bis Juni 2016.

Jan Kirchhoff im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung