FC-Manager: "Wird schwer, da überhaupt mal mitzustinken."

Schmadtke: Bayern lange Vorreiter

SID
Mittwoch, 24.12.2014 | 11:52 Uhr
Für Jörg Schmadtke wird es schwer, in der Zukunft an die Bayern heranzukommen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bayern München wird in der Bundesliga "auf Jahrzehnte hinweg die Vorreiterrolle spielen". Diese Meinung vertrat Jörg Schmadtke, Manager des 1. FC Köln, im Gespräch mit dem "Express". "Die haben 400 Millionen Euro Eigenkapital, das Stadion ist abbezahlt", sagte Schmadtke: "Das wird schwer, da überhaupt mal mitzustinken."

Das merke jeder, "der mal eine Zeit lang in deren Dunstkreis war, wie kompliziert das ist", führte der ehemalige Bundesliga-Torhüter weiter aus: "Man sieht ja, wo die, die das versucht haben, jetzt sind. Und damit meine ich nicht unbedingt Borussia Dortmund. Auch Werder oder Stuttgart."

Trotzdem habe man in Deutschland "immer noch eine spannende Liga. Ab Platz zehn müssen alle gehörig aufpassen, ab Platz neun können alle nach Europa."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung