Weinzierl will Hinrunde veredeln

FC Augsburg bangt um Quartett

SID
Freitag, 19.12.2014 | 16:05 Uhr
Tobias Werner klagt über muskuläre Probleme und ist gegen Gladbach fraglich
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der FC Augsburg bangt vor dem Jahresausklang am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) um den Einsatz eines Quartetts. Hinter dem Mitwirken von Tobias Werner (muskuläre Probleme), Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Grippefolgen), Nikola Djurdjic (muskuläre Probleme) und Jeong-Ho Hong (Fußprellung) stehen Fragezeichen.

Nach zuletzt zwei Niederlagen möchten sich die Schwaben unbedingt mit einem positiven Ergebnis in die Weihnachtspause verabschieden.

"Wir werden elf fitte Spieler finden und noch einmal alles raushauen, was wir haben", sagte Trainer Markus Weinzierl: "Egal was passiert, mit 24 Punkten ist es ein sehr gutes Halbjahr, mit 27 Punkten wäre es ein sehr, sehr gutes."

Der Kader des FC Augsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung