Montag, 15.12.2014

Vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg

Großkreutz vor Comeback

Kevin Großkreutz wird nach seiner Verbannung auf die Tribüne im Heimspiel des Tabellen-16. Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg (Mi., 20 Uhr im LIVE-TICKER) wieder in den Kader zurückkehren.

Kevin Großkreutz kehrt in den Borussen-Kader zurück
© getty
Kevin Großkreutz kehrt in den Borussen-Kader zurück
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das bestätigte Trainer Jürgen Klopp anlässlich der Pressekonferenz am Montag. "Er kann am Mittwoch zeigen, dass ihm die Pause gut getan hat." Klopp hatte Großkreutz für das Gastspiel am vergangenen Samstag bei Hertha BSC (0:1) nicht nominiert.

Zugleich appellierte der BVB-Coach an seine Mannschaft: "Die letzten beiden Spiele in 2014 müssen ein Geschenk an diesen großartigen Verein sein." Der 47-Jährige hofft im letzten Heimspiel der Hinrunde noch einmal auf die Unterstützung der Fans. "Die positivste Nachricht ist, dass das Spiel im Signal Iduna Park stattfindet."

Auslosung nur Nebensache

Die Probleme in der Bundesliga überlagerten die Auslosung des Achtelfinales in der Champions League. Klopp: "Das war heute kein Stimmungsaufheller. Wir müssen gegen Juventus Turin alles in die Waagschale werfen, um weiterzukommen. Es ist nicht der leichteste Gegner, aber es hätte auch schlimmer kommen können."

In den restlichen Begegnungen der Hinrunde werden Sokratis (Wadenbeinbruch), Marco Reus (Außenbandriss) und Henrich Mchitarjan (Muskelbündelriss) nicht zur Verfügung stehen.

Kevin Großkreutz im Steckbrief

Get Adobe Flash player

Das könnte Sie auch interessieren
Paulo Dybala könnte schon bald für den BVB Tore bejubeln

Nächster Italien-Stürmer für Klopp?

Henrikh Mkhitaryan fehlt dem BVB die nächsten sechs Wochen

Muskelbündelriss bei Mkhitaryan

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke geht mit der Mannschaft hart ins Gericht

Watzke: "Das können wir uns nicht leisten"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.