Australier nur Reservist unter Schmidt

Bayer: Kruse forciert Leihe im Winter

SID
Freitag, 12.12.2014 | 12:33 Uhr
Robbie Kruse ist mit seiner Reservisten-Rolle unzufrieden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Sein Kreuzbandriss im Januar hat Robbie Kruse im Ranking bei Bayer Leverkusen entscheidend zurückgeworfen, der Australier ist mit seiner Reservistenrolle bei der Werkself unzufrieden. Dem 26-Jährigen schwebt ein Wechsel im Winter auf Leihbasis vor.

Der australischen Ausgabe von "FourFourTwo" erklärte Kruse, seine Situation in der Winterpause überdenken zu wollen. Demnach könne sich der frühere Düsseldorfer vorstellen, sich für Spielpraxis ausleihen zu lassen.

Der Offensivmann ist in Leverkusen noch bis 2017 gebunden, derzeit aber von der ersten Elf weit weg. Zwar ist Kruse nach seinem Kreuzbandriss wieder im Vollbesitz seiner Kräfte, doch unter Roger Schmidt reichte es bislang nur zu sieben Kurzeinsätzen und lediglich 171 Einsatzminuten.

In der Hinrunde der Vorsaison gehörte Kruse zum erweiterten Stamm, ehe er sich kurz vor dem Rückrundenstart das Kreuzband riss. Im Sommer stand der Australier bereits kurz vor einer Leihe, war bei Hannover 96 und Mainz 05 auf dem Zettel.

Robbie Kruse im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung