Freitag, 19.12.2014

Funkstille zwischen Hunt und Hecking

"Vier Monate nicht gesprochen"

Aaron Hunt ist unzufrieden mit seiner Situation beim VfL Wolfsburg, zudem scheint das Verhältnis zu Trainer Dieter Hecking belastet. Der Mittelfeldspieler soll mit einer Rückkehr zu Werder Bremen liebäugeln. Manager Klaus Allofs schiebt derlei Gedanken aber einen Riegel vor.

Aaron Hunt hat kein gutes Verhältnis zu Trainer Dieter Hecking
© getty
Aaron Hunt hat kein gutes Verhältnis zu Trainer Dieter Hecking

"Ich bin nicht zufrieden, so wie es läuft. Sportlich kann es sicherlich besser laufen für mich", sagte Hunt dem "Kicker" und betonte: "Ich habe in der letzten Zeit nicht viel gespielt, aber wenn ich gespielt habe, dann war das okay und ich habe auch das eine oder andere Tor gemacht."

Zwei Treffer stehen für den 28-Jährigen in der Liga zu Buche, doch lediglich drei Startelfeinsätze und kein einziges Spiel über 90 Minuten stellen Hunt nicht zufrieden. Gegen den BVB (2:2) stand er nicht einmal im Kader. "Vom Sportlichen her kann man mir nichts vorwerfen", so Hunt.

Der dreimalige deutsche Nationalspieler kann die Nichtberücksichtigung durch Trainer Hecking nicht nachvollziehen - zwischen beiden herrscht laut Hunt zudem eine bedenkliche Funkstille. "Ich habe mit ihm vier Monate nicht mehr gesprochen", verriet der gebürtige Goslarer.

Get Adobe Flash player

Zurück zu Werder? "Weiß nicht, ob das denkbar ist"

Kurzum: Das erste halbe Jahr in der Autostadt verlief für den Ex-Bremer enttäuschend. Könnte es eine Rückkehr zu Werder geben, für das er 13 Jahre lang die Stiefel schnürte? "Ich weiß nicht, ob das denkbar ist. Ich habe jetzt hier eine Situation, die nicht zufriedenstellend ist. Was jetzt in Zukunft passiert, das kann ich nicht sagen", so Hunt.

"Ich weiß, was ich an Werder habe oder hatte. Und es war klar, dass ich so etwas wie in Bremen nicht bei einem anderen Klub wieder kriegen würde", zeigte er sich nachdenklich, wurde von der Klubführung aber umgehend zurückgepfiffen. "Wir sind zufrieden mit ihm", so Manager Allofs. "Wir wollen ihn nicht abgeben. Ich möchte Spekulationen keine Nahrung geben."

Im Rahmen des Donnerstagstrainings ergriff auch Hecking das Wort. "Wenn er sich nicht zum VfL bekennt und mit Gedanken woanders ist, muss er damit leben, nicht berücksichtigt zu werden", rüffelte der Coach seinen Schützling. Zu Hunts Kritik sagte er: "Es ist wie immer: Das ist nur die halbe Wahrheit."

Aaron Hunt im Steckbrief

Marco Nehmer

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.