Montag, 22.12.2014

BVB holt Offensivspieler aus Salzburg

Dortmund verpflichtet Kampl

Borussia Dortmund verpflichtet zur Rückrunde den slowenischen Nationalspieler Kevin Kampl (24). Das gab der BVB am Montagabend bekannt. Der Offensivspieler kommt vom österreichischen Spitzenklub Red Bull Salzburg und erhält einen Vertrag bis 2019. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten die Klubs Stillschweigen.

Kevin Kampl wird zur Rückrudne das Trikot des BVB überstreifen
© getty
Kevin Kampl wird zur Rückrudne das Trikot des BVB überstreifen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich war als Kind BVB-Fanatiker, das ist schon ein Traum, jetzt für so einen Verein zu spielen", sagte Kampl bei "Sky Sport News HD": "Ich glaube, dass Dortmund von der Spielweise her genau zu mir passt." Kampl gab sich zuversichtlich, dass der aktuelle Tabellenvorletzte die sportliche Krise in der Rückrunde überwinden wird: "Das ist eine Momentaufnahme. Ich bin mir sicher, dass wir eine gute Vorbereitung absolvieren werden, und dann sieht das am Ende der Saison anders aus."

Kampl sei "ein im offensiven Mittelfeld vielseitig einsetzbarer Spieler, den wir schon sehr lange beobachten. Mit seiner Spielweise passt er ausgezeichnet in unser Anforderungsprofil", sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc.

Der in Solingen geborene Kampl erzielte in wettbewerbsübergreifend 109 Spielen für Salzburg 29 Tore und bereitete 54 weitere vor. Für die Nationalmannschaft Sloweniens lief er bislang in 14 Partien (1 Tor) auf. Zuletzt hatte der aufstrebende Zweitligist RB Leipzig, "Schwesterklub" der Salzburger, Interesse an einer Winterpausen-Verpflichtung Kampls angedeutet.

Ji zurück nach Augsburg

Dortmund teilte am Montag zudem mit, dass der Südkoreaner Dong-Won Ji zum FC Augsburg zurückkehrt. Der 23 Jahre alte Angreifer hatte erst im Sommer ohne Ablöse den umgekehrten Weg genommen, sich beim BVB allerdings nicht durchsetzen können und war lediglich zu fünf Einsätzen in der Regionalliga-Mannschaft gekommen.

Die Borussia ist in der Bundesliga-Hinrunde völlig überraschend in eine tiefe Krise gerutscht und überwintert nach zehn Niederlagen aus 17 Spielen auf dem vorletzten Platz. In der Champions League hat der Vizemeister dagegen souverän das Achtelfinale erreicht.

Kevin Kampl im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Patrik Schick soll im Fokus von Borussia Dortmund stehen

Medien: Dortmund hat Interesse an Tschechien-Juwel Patrik Schick

Matthias Ginter dementiert eine Einigung mit Hoffenheim

Ginter: "Tuchel ein Fachmann"

Thomas Tuchel und Hans-Joachim Watzke wollen ihre Zusammenarbeit klären

Medien: Tuchel stellte Vertrauensfrage


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.