Wiese liebäugelt mit WWE

"Komme nicht mehr ins Tor zurück"

SID
Freitag, 07.11.2014 | 13:04 Uhr
Tim Wiese liebäugelt mit einem Engagement in der Wrestling-Szene
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Premier League
Live
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Live
Girona -
Barcelona
Serie A
Live
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Live
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Ex-Nationaltorhüter Tim Wiese hat mit dem Profifußball abgeschlossen und schiebt einer Rückkehr zwischen die Pfosten einen Riegel vor. Dafür könnte das Thema Wrestling in naher Zeit auf die Agenda kommen: Wiese kündigt Gespräche an.

Mit 32 Jahren wäre Wiese eigentlich im besten Torwart-Alter, doch gegenüber "Sport 1" schloss der frühere Werder-Keeper eine Zukunft im Fußball aus: "Man muss ja immer realistisch sein und ich bin jetzt schon lange raus. Das letzte Spiel war in Frankfurt und ist schon über eineinhalb Jahre her", so Wiese.

"Deswegen gehe ich davon aus, dass ich nicht mehr ins Tor zurückkomme", erklärte er und betonte: "Mit Fußball habe ich jetzt nichts mehr am Hut, obwohl ich ja noch angestellt bin, wie jeder weiß, in Hoffenheim bis 2016. Aber sonst mache ich viel, gehe laufen, mache Krafttraining."

Wieses massiver Muskelaufbau sorgte in der Öffentlichkeit vor einigen Monaten nach der Veröffentlichung von Trainingsbildern für Aufsehen, auch bei Ailtons Abschiedsspiel konnte man sich ein Bild von Wieses imposantem Körperbau machen. Gerüchte über ein mögliches WWE-Engagement machten die Runde. Das Thema ist laut Wiese weiter heiß.

"Es ist spannend und man verdient viel Geld"

"Es werden die nächsten Tage Gespräche geführt. Man muss sich anhören, was sie vorhaben", so der WM-Dritte von 2010. "In Deutschland wird Wrestling ein bisschen belächelt. In Amerika gibt es einen richtigen Hype. Dort ist es Sportart Nummer drei oder vier."

"Es ist spannend und man verdient viel Geld. Und es ist Show. Schauen wir mal, was wird", so Wiese, der nach seiner Ausbootung in Hoffenheim lukrative Angebote hatte, diese jedoch ablehnte: "Ich hätte noch woanders hingehen können ins Ausland, nach Russland. Das wollte ich aber nicht. Ich habe geglaubt, doch wieder Fuß zu fassen."

Tim Wiese im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung